Die UNO und das schwerste aller Verbrechen

Resolution 380 (V) der Vollversammlung der Vereinten Nationen vom 17. November 1950:

[…] unabhängig davon, welche Waffen zur Anwendung kommen, ist jede Aggression, gleich ob sie offen oder in Form der Entfachung eines Bürgerkrieges, im Interesse einer fremden Macht oder auf beliebige andere Weise verwirklicht wird, das schwerste aller Verbrechen gegen den Frieden und die Sicherheit in der ganzen Welt.“ (1)

(1) 17. November 1950; https://undocs.org/en/A/RES/380(V); S. 13/14

Die Intervention eben dieser Vereinten Nationen gegen Korea hatte damals gerade begonnen und in eben jener Zeit prüfte die militärische Führung der westlichen Führungsmacht – mit dem Segen und unter der Flagge der Vereinten Nationen – sehr ernsthaft den Einsatz von Atombomben gegen Korea und die Volksrepublik China …


Man sollte dieses Dokument jeden Morgen vor Dienstbeginn Politikern und Medienschaffenden auf den Tisch legen. Dass die UNO ihre eigenen Normen mit Füßen tritt, ändert nichts daran, dass diese Resolution 380(V) als Denk- und Handlungsanleitung – ja als Widerspiegelung unserer tatsächlichen, inneren ethischen Werte von größter Bedeutung ist.

Im Lichte dieser Resolution, deren Worte die tatsächliche Sehnsucht der Völker nach Frieden ausdrücken, wird jede – JEDE! – „humanitäre Intervention“, jede „friedensbildende Maßnahme“, jede „Stabilisierungmaßnahme“ – so sie unter Einsatz von Militärs in fremden Staaten und ohne deren Zustimmung stattfinden – zu dem, was sie in Wirklichkeit sind: Verbrechen.

Bitte bleiben Sie schön aufmerksam.


(Allgemein) Dieser Artikel von Peds Ansichten ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen kann er gern weiterverbreitet und vervielfältigt werden.

(Titelbild) Vereinte Nationen, UNO, Flagge, Logo; Autor: geralt (Pixabay); 18.8.2014; https://pixabay.com/de/illustrations/vereinten-nationen-blau-logo-uno-419885/; Lizenz: Pixabay License

Ein Kommentar

  1. Da kann ich nur zustimmen und wessen Kind die UNO ist, dürfte mittlerweilen vielen bewust sein.
    Sie ist Kaperung jeglicher zwischenmenschlicher Versuche „alle“ alle Staaten, alle Ethnien, alle Religionen und damit alle Menschen auf eine Stufe des weltweiten Miteinanaders zu stellen.
    Sie wurde nur aus diesem Grund geschaffen und ist eines der manipulativsten Werkzeuge um die Machthaber dieser Welt an der Maht zu halten. Sie ist leider auch der größte moderne „Sklavenmarkt“ wenn es um die Generierung neues Humankapitals geht.
    Was diese Vereinigung nachgewiesener Weise (und für alle mit einigen Mausklicks nachzuorschen) in einigen afrikanischen Ländern treibt und, wen diese Vereinigung im sogennanten jugoslawischen Bürgerkrieg in den 1990ern hinterrücks bewaffnet hat um das Blutvergießen und den Hass anzufeuern.
    Leider konnte ich den größten Beweis dafür, nähmlich das Gespräch zwischen dem serbisch-bosnischen General Mladic und dem blauhelm General aus den Niederlande, welches in den 1990ern vor laufenden Kameras im O- Ton geführt wurde, nicht mehr im Netz finden.
    Wer dieses mit originalton findet und Englisch versteht, sollte sich genau anhören was Mladic dem blauhelm General sagt und was dieser in Bosnien hinter dem Rücken der gesammten Welt getrieben hat.
    Habe selbst nur noch diese Dokumentation gefunden und finde diese auch sehr aufschlussreich darüber was wirklich in diesem Krieg geschah und welche Rolle die „Friedensstifter“ der Blauhelme wirklich spielten.

    Es wid höchste Zeit eine wahrhafte Vereinigung auf Augenhöhe aller Beteiligten ins Leben zu rufen und die UNO dort hin zu verfrachten wo sie seit langem hingehört, nähmlich auf dem Müllhaufen der Geschichte.
    LG an alle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.