Wie man aus einer Mücke (eine etwas über das übliche hinausgehende Erkältungswelle) einen Elefanten (eine die Menschheit bedrohende Pandemie) macht.


Die streng “wissenschaftlichen” Methoden, mit denen heutzutage eine Pandemie samt Killervirus herbeigezaubert wird, hat dankenswerter ein Forist satirisch treffend verarbeitet. Wenn die Filterblase stabil genug, der Opportunismus oft genug trainiert und Dissonanz gekonnt ausgeblendet wird, dann kommen wir gedanklich auch nicht mehr ins Schwitzen, wenn uns eine Mücke als Elefant verkauft wird.



A: Die Mücke ist ein Elefant.
B: Aber die Mücke ist doch viel kleiner.

A: Die Mücke hat einen Rüssel wie ein Elefant.
B: Aber die Mücke ist doch viel kleiner.

A: Die Mücke hat aber sechs Beine, viel mehr als ein Elefant.
B: Aber trotzdem ist ein Elefant viel größer.

A: Und die Facettenaugen der Mücke bestehen aus zigtausenden Einzelaugen.
B: Aber das spielt doch keine Rolle bei der Wichtigkeit einer Mücke.

A: Die Mücke kann sich viel schneller fortbewegen als ein Elefant.
B: Das stimmt aber nicht.

A: Doch. Wenn eine Mücke sich 1.000 Mal um ihre Körperlänge fortbewegt hat, schafft es ein Elefant vielleicht in der gleichen Zeit höchstens 10 Mal.
B: Aber das ist eine falsche Bezugsgröße.

A: Das ist dann in der doppelten Zeit schon 2.000 Mal weiter. Der Elefant ist dann aber nur 20 mal weiter. Die Mücke übertrifft den Elefanten dann schon um den Wert 1.980. Und nochmal die Zeit, und schon haben wir 4.000 zu 40. Das ist dramatisch wie jedes Schulkind sofort sieht. Man bedenke: Nach so kurzer Zeit haben sich für die Mücke schon 3.960 Einheiten mehr angesammelt. Und das wird mit diesem Tempo laufend IMMER SCHLIMMER!
B: Das halte ich aber jetzt für falsch.

A: Die Wissenschaft hat das festgestellt. Und das wurde alles von zig Forschern bestätigt. Ich habe hier einige Studien und sogar eine Metastudie, ein halbes Dutzend Artikel in wissenschaftlichen Zeitschriften, die das alle bestätigen. Das wollen Sie ernsthaft anzweifeln?
B: Mir scheint da ein falscher Gedankengang zugrunde zu liegen.

A: Sie wollen behaupten, dass all die Forscher falsch liegen?
B: Ich will ja nicht sagen, dass die falsch liegen. Aber die Beurteilung des Sachverhaltes in seiner Wichtigkeit müsste doch anders durchgeführt werden.

A: Sie haben doch sicher schon von Herrn Dr. Husten gehört?
B: Ja.

A: Das ist DER Sachverständige im Bereich der Mückologie.
B: Aber es gibt auch andere. Und die beurteilen das ganz anders.

A: Dr. Husten ist aber der Berater der Bundesregierung. Und die Bundesregierung musste auf die wissenschaftlichen Fakten reagieren.
B: Aber man muss doch auch externe Berater hinzuziehen. Der Dr. Husten ist ja direkt mit Behörden und Amtsinhabern im mückologischen Bundesinstitut verquickt. Das kann zu Einseitigkeit und Betriebsblindheit führen.

A: Aber es gibt doch weltweite Übereinstimmung. In allen Ländern sind die Mücken wie die Elefanten aufgetreten. Überall wurden Gegenmaßnahmen eingeleitet.
B: Aber nur, weil das Weltmückeninstitut, die WMO, die Mücke per Definition zum Elefanten hochgestuft hat. Vor fünf Jahren wären die heutigen Mücken immer noch Mücken – und keine Elefanten gewesen. Das ist doch einfach umdefiniert worden.

A: So. Sie wollen also die Schäden die weltweit in den Porzellanmanufakturen aufgetreten sind, einfach ignorieren?
B: Aber man hat doch auf der ganzen Welt das ganze Porzellan in aller Eile weggeräumt. Dabei ist sicherlich auch einiges zu Bruch gegangen. Wir wissen ja gar nicht, ob wir nicht vielmehr kaputtes Porzellan durch die hektischen Maßnahmen nach der Elefantenwarnung bekommen haben als durch möglicherweise aufgetretenen Elefanten. Was ich sehe, ist einfach nur eine Mücke.

A: Ach, so einer sind Sie also. Ein Elefanten-Leugner, ein Verschwörungstheoretiker. Ich kenne solche Leute wie Sie: nach rechts offen, antisemitisch, und religiös fanatisiert. Wahrscheinlich gar noch Anthroposoph. Mit solchen Leuten kann man sowieso nicht vernünftig reden.
B: Aber das stimmt doch alles gar nicht …

A (schon fort auf dem Weg in die Zeitungsredaktion um einen geharnischten Artikel über rechtsoffene Verschwörungstheoretiker und Elefanten-Leugner zu schreiben)

Nachsatz: Und weil B sich zusätzlich noch dem neuen Wundermittel Elefantentötulin widersetzt und die vorübergehenden Maßnahmen gegen die bisher unbekannten Elefanten — insbesondere Schweinsohren zu tragen — vehement ablehnt, offenbart er sich auch noch als zutiefst unsolidarisch gegenüber den Risikogruppen, die von den neuartigen, gefährlichen Elefanten mit sechs Beinen und Komplexaugen jederzeit zermalmt werden können.

Danke Albrecht, und bitte, liebe Leser, bleiben Sie schön aufmerksam.

Hier das Flugblatt als PDF zum Ausdrucken und Verteilen: 2020-08-20_Flugblatt_Muecke-Elefant_PedsAnsichten


(Allgemein) Dieser Artikel von Peds Ansichten ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen kann er gern weiterverbreitet und vervielfältigt werden. Bei Verlinkungen auf weitere Artikel von Peds Ansichten finden Sie dort auch die externen Quellen, mit denen die Aussagen im aktuellen Text belegt werden.

(Titelbild) Insekt, Natur, Mücke; Autor: ekamelev (Pixabay); 20.05.2017; https://pixabay.com/de/photos/insekt-natur-tiere-belebten-natur-3079504/; Lizenz: Pixabay License

Aufrufe: 1

Von Ped

18 Gedanken zu „Das neue Verständnis von Wissenschaft“
    1. Hoffentlich werden wir mehr.

      Wenn ich mir so das Fußvolk in den Öffis anschaue, habe ich so meine Zweifel, ob “wir immer mehr (werden)”.

  1. Der ganze Corona-Schwindel ist ein Großbetrug ungeheuerlichen Ausmaßes. Laut Wahlumfragen gewinnen die Betrüger (hauptsächlich CDU/CSU) noch deutlich an Zustimmung. Die Umfragewerte für die Bundestagswahlen von anfang März (CDU bei ca. 27%) konnten seit dem Corona-Betrug auf ~38% gesteigert werden. In Bayern nähert sich die CSU wieder deutlich der absoluten Mehrheit.
    Und das alles bei diesem ungeheuerlichen Versagen der Regierung, das sich zwischenzeitlich zum Mega-Fake und fortdauernden Großbetrug ausgeweitet hat. Die Intensität der dabei eingesetzten kriminellen Energie entsetzt selbst erfahrene politische Beobachter.

    Aber zurück zu den Umfragewerten. Wenn die stimmen (und nicht auch Fake sind), dann kann man für Deutschland nur noch sagen: Staatskriminalität/Staatsterrorismus lohnt sich.
    Großverbrecher werden belohnt. Die Kleinen hängt man, wenn die ihre Grundrechte verteidigen wollen.

    Dieses Land ist im wahrsten Sinn des Wortes ein Unrechtsstaat. Oder sollte man eher von Vollpfostenstaat reden?
    Schuld sind die vielen Mitläufer, die ein solches Treiben anscheinend auch noch gut finden.

    1. Es ist an der Zeit, den Mitläufer (m, w, d) aufs Korn zu nehmen, ihn durch den Kakao zu ziehen (den er selber trank) und ein Buch über das Wesen des Mitläufers und über den Mitläufer selber zu schreiben und dem Mitläufer vor die Nase zu halten.

      Dass die CDU/CSU an Stimmen gewinnt (möglicherweise liegt hier ebenfalls eine Falschaussage der CDU/CSU vor, um die nächsten Wahlen bereits jetzt mit unterschwelliger Wahlwerbung anzufachen), liegt an den Menschen selber, die sich haben um ihren Verstand bringen lassen.

      Ich habe meinen Verwandten bereits gesagt, sie sollen mir nicht die Ohren volljammern und die Hucke vollhau’n, wenn sie sich in wenigen Monaten doch von dem Merkel-Regime und ihren Vasall/Uinnen betrogen fühlen oder gar betrogen wurden. Für derart Gejammer, dieses Gejammer und Geseire auszuhalten, stehe ich dann nicht zur Verfügung.

      Interessanterweise hält meine Verwandtschaft aus Oberfranken die Corona-Sache als Lüge und Corona als im Labor kreiert (wie ja auch ein entsprechender Eintrag in der Patentdatenbank des Europäischen Patentamtes beweist). Die ostdeutsche “pucklige” Verwandtschaft und ostdeutsche Bekanntschaften “glauben” unerschütterlich an die Merkel und deren depperten Hofschranz/innenstaat und rennen denen kritiklos hinterher. Kopfschüttel. Aber genauso sind se 1989/1990 sehenden Auges in die Katastrophe der so genannten “Wiedervereinigung” gerannt und haben sich danach über die gemeinen Wessis und die Wendehälse auf dem Boden der (verblichenen) DDR beschwert.

    2. Die psychologische Strategie ist wirklich ausgefuchst. Sie greift Menschen bei ihrer körperlichen Verletzlichkeit an und spielt mit der Identitätsnotwendigkeit der meisten Menschen. Hinzu kommt ein immer stärkerer Konformitätsdruck, je mehr Menschen mitmachen. Das Overton-Fenster wird langsam soweit verschoben, dass gar nicht mehr über Sinnhaftigkeit nachgedacht wird.
      Etwas überspitzt konnte ich die folgenden Persönlichkeitsmuster beobachten:
      – “Blockwarte”: Ordnen sich gerne und freiwillig einem Führer/Regime unter und erfreuen sich daran, Repressionen an andere weiterzugeben: “MASKE AUF !!”
      – “Weicheier”: Ist ja nicht so schlimm, eine Maske zu tragen, und wenn ich mich auf den Kopf stellen und mit den Ohren wackeln und dabei das “Söder unser” beten soll, dann mach ich das auch
      – “Ignoranten”: Was im Fernsehen/Presse/Regierungserklärung kommt, wird schon stimmen. Alles gut. Wie bitte, selbst recherchieren? Warum denn?
      – “Angsthasen”: Oh Gott, Oh Gott, ein Virus, Hilfe!!! Markus,schütze uns!
      – “Heimlichtuer”: Die spinnen da oben und es nervt schön langsam … oh, jetzt ist meine Maske schon wieder verrutscht …
      – “Freiheitskämpfer: Ich trage meine Maske nicht, nein, meine Maske trag ich nicht

      1. Hihi, das haben Sie schön beschrieben.

        Hatte ich mir nicht einen Faktencheck der BR-Faktenchecker gewünscht?
        Rüdiger Suchsland war bei Heise.de so nett, sich mit dem Geschwurbel — wenngleich nur im engen Rahmen — auseinanderzusetzen. Aber immerhin. Nun, hier ist er.

    1. @Strukturdenker

      Diese Gedankengänge sind nicht zu verstehen, weil sie komplett unlogisch sind.
      Beispiel:

      »Die Zahl der Sars-CoV-2-Fälle steigt wieder – auch die Corona-Tests werden mehr. Corona-Relativierer wittern einen Zusammenhang, eine Verschwörung. Doch die Tests sind nicht die Ursache für die Zunahme an Infektionen.
      […]
      Fazit: Durch mehr Tests werden vor allem Fälle registriert, die zuvor womöglich nicht aufgefallen wären.«

      Der erste und letzte Satz reichen vollkommen aus, um aufzuzeigen, wie sehr hier jemand im Kreis denkt. Denn Fälle, die zuvor nicht aufgefallen wären, sind keine neuen Infektionen, weswegen es auch keine Zunahme gibt. Es wird lediglich aufgezeigt, was ohnehin da ist.

      Für dieses Meisterstück an Unlogik und Irrationalität haben sie beim BR immerhin vier Schreiberlinge benötigt. (Das Wort Journalist erscheint mir hier eher unangebracht.)

      Das Pamphlet wäre dennoch mal einen Gegen-Faktencheck wert. Nur so, um dem BR zu zeigen, wie es besser und vor allem richtig geht.

      1. Danke Helene …
        selbst wenn eine tatsächlich Viruslast nachgewiesen würde (was wg. falsch-positiv nicht der Fall ist), dann hätten wir immer noch 1% … und wenn man alle Bundesbürger testen würde, dann hätten wir auch 1%, aber halt 800000 positive Tests. Man müsste diesen letzten Satz noch ergänzen:
        “Fazit: Durch mehr Tests werden vor allem Fälle und Nicht-Fälle registriert, die zuvor womöglich nicht aufgefallen wären”
        Oder verkürzt: Mehr Tests bringen mehr Testergebnisse. Für diese bahnbrechende Erkenntnis sollte man den BR-Schreiberlingen die Doktorwürde verleihen, dann stehen sie in einer Reihe mit KT.

      2. Das wirklich erschreckende an der Sache:

        da wird ein völlig unsinnige Gedankenkonstruktion vorgetragen bei der man sich aber sicher sein muss, dass der “Konstrukteur” genau weiß, dass das gelogen weil unsinnige und fehlschlüssig ist. Man muss nur beobachten, wie genau der Fehlschluss konstruiert ist.

        Nehmen wir das Beispiel des Tests auf Frauen unter den Menschen:
        Natürlich stimmt es, dass man, je mehr man testet um so mehr Frauen unter den Menschen findet, die man vorher durch diesen Test noch nicht gefunden hatte.

        Nur sagt das solange überhaupt nichts aus, solange man nicht ALLE getestet hat. Es werden ja nicht mehr Frauen – man findet nur von den vorhandenen mehr.

        Oder nehmen wir Herpes-Viren. Sehr viele Menschen tragen Herpes-Viren in sich. Wenn ich nun anfange zu testen, finde ich umso mehr Menschen mit Herpes-Viren, umso mehr ich teste.

        Aber erst wenn ich alle Menschen getestet habe, registriere ich alle Fälle, “die zuvor womöglich nicht aufgefallen wären.”

        Übrigens wäre genau eine repräsentative Studie das Mittel, um diese Frage wissenschaftlich zuklären – und genau die wurde von den Corona-Hysterieverbreitern RKI und Co. bisher NICHT DURCHGEFÜHRT!

        Die entscheidende und entlarvende Frage bei diesem Faktenfuchs-Hohldenken lautet:

        Warum soll man den Fälle registrieren, die ohne deren Registrierung gar nie zu Fällen werden? Die Fälle werden ja in den meisten Fällen erst durch die Registrierung überhaupt zu Fällen gemacht.

        (Natürlich haben diese Leute dabei wieder die Lüge von den asymptomatischen Virenverbreitern im Kopf – und da diese Lüge schon gut in der Bevölkerung gestreut ist, setzt man darauf, das immer wieder neu zu aktivieren.)

        1. Diese Rechenweise ist eine Anwendung der Bayerischen Bauernmathematik, wie sie von der Staatspartei schon seit Jahrzehnten äußerst erfolgreich betrieben wird. Die Zählweise geht so:

          Von 100 Hühnern legt eine Henne ein Ei.
          Diese Henne ist also Ei-positiv.
          Da die restlichen Hühner werden geschlachtet, also zu Backhendl verarbeitet, weil sie keine Eier gelegt haben, bis auf 2 Hähne, die zu zäh dafür sind.
          Jetzt haben wir eine Statistik: von 3 Hühnern legt eine Henne ein Ei. 33% der Hühner sind also Ei-positiv.
          Das Ei wird in die Eiersteige gelegt. Die Eieranzahl in der Steige wird täglich über alle Medien verbreitet.
          Dann kommt wieder eine Lieferung von 100 Hühnern.
          Das mathematische Verfahren wird erneut angewendet.
          Mit den Monaten sammelt sich eine erkleckliche Anzahl an Eiern in der Steige an
          Seit ein paar Wochen müffelt es schon ziemlich im Hühnerstall.

          1. meine Antwort ist verrutscht und befindet sich unter Ihrem Kommentar vom 20. August 2020 um 20:45 Uhr. Sorry.

  2. Sehr schick.
    Ganz besonders gut gefällt mir das Wort »Elefantentötulin«, auch wenn ich dabei Mitleid mit den Elefanten bekomme… 🙂

    Das wäre übrigens auch ein netter Flyer: kurz, knackig, witzig und jedem sofort verständlich.


    Na denn …
    Ped 😉

  3. Und wo wir hier schon dabei sind, das ganze mit Humor zu nehmen, hier ist noch was sehr feines.

    Sing along everybody:

    Wear a mask if you want to, or you can leave that mask behind,
    you really don’t need to cover your face with a diaper all the time.
    […]
    you can act like a mask will save the whole world
    leaving common sense behind.
    […]
    they react and attac when they don’t see a mask
    and their tempers start to rise.

    (The Safety Mask, eine Neuinterpretation von The Safety Dance)

  4. Der Wahnsinn bekommt Gegenwind:
    https://de.sputniknews.com/wissen/20200819327743950-coronavirus-mutation-virologe/

    Wem es auffällt:
    Es geht schon lange nicht um Inhalte. Es geht um Form(en). Je nach Bedarf wird die Form geändert. So kann man heute “für” etwas sein, für das man gestern noch “dagegen” war. Genialer “Trick”. Auf diese Weise muss man sich mit nichts “auseinandersetzen”. Parteizirkus ist ein Paradebeispiel. Taktik. Wählerverdummung. Lachende Dritte. Abfetten auf Kosten anderer. Und das für vollkommen normal halten.

    Übrigens funktioniert Jura in vielen Bereichen sehr ähnlich. Manche streiten mit Behörden und wundern sich, dass sie [hohle] Phrasen als Antwort erhalten. Nicht-Festlegung und damit Haftungsfreistellung funktioniert nur über Formalien. Die meisten Menschen bemerken dies nicht und sie begreifen die Wirkung davon ebenso wenig.

    Darauf basiert der Verschwörungstheoretiker-Trick. Es geschieht nichts wirklich im Verborgenen, wie manche behaupten. Die meisten Menschen bemerken es allerdings nicht. Deshalb kann man sie nachher auch auslachen. Leider, doch so funktioniert “Elite”. Elite ist die Nutzung von Schwäche des Gegenüber. Vor allem mentaler Schwäche. Krieg gewinnt nicht der mit den meisten Panzern.

    Ich bin seit vielen Jahren ausschließlich FORMAL unterwegs. Formal bedeutet auch: keine Einlassung(en), denn Einlassungen eröffnen (Interpretations-/Auslegungs-)[Spiel-]Räume.

    Will man den Staat einsacken, gewissermaßen an den Ei..n packen, läuft das über Formalien, lat.: pro forma. Warum ist das so? Eine Firma, besser gesagt eine Körperschaft (engl. [in-]corporation), ist eine Sache. Es gilt Sachenrecht, unbelebte Materie. Folge: “Menschenrechte” sind darauf nicht anwendbar. Die Justiz der BRD handelt auf dieser Basis (und zwar nicht nur die Verwaltung). Ob sie es weiß oder anerkennt… geschenkt. Stichwort Kammerzwang: RAK. IHK. Ärztekammer.

    Wer nicht realisiert, unter welcher Jurisdiktion er sich befindet, hat denkbar schlechte Karten!

    Also, liebe MitbürgerInnen:
    Rennt nicht gegen wahnwitzige “Argumentation” an. Das erfüllt nur den Zweck, Eure Energie zu verschleudern, denn zuhören und ernst nehmen tut Euch keiner. Wirksame Mechanismen sind: Entzug von Finanzen (Boykott) und Anwendung “gegnerischer” Taktiken mit umgekehrtem Vorzeichen. Vorteil: Vom Gegner lernen heißt siegen lernen. Oder: Von der Matrix lernen heißt siegen lernen.

    Ich wünsche allen eine erfolgreiche Zeit. Und Gottes Segen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.