Die Leute stellen Fragen zur Idiotie der Maskenpflicht

Propaganda in Reinstform für die nächste, hirnrissige Unterdrückungsmaßnahme.


Masken sind ein wichtiges Element zur öffentlichen Sichtbarmachung eines dauerhaft zu erhaltenden Notstandes. Sie sind ein Instrument, getriggerte Ängste permanent im Unterbewusstsein wach zu halten. Sie sind für den geforderten Zweck medizinisch und gesundheitlich völliger Quatsch und seitens der Politik — im mildesten Fall — reiner Populismus. Im schlimmsten Fall aber sind sie eine der subtilen Methoden, die Bevölkerung zu konditionieren und in einen diktatorischen Staat zu überführen.


Seit heute gilt in Sachsen eine Maskenpflicht im Einzelhandel und den öffentlichen Verkehrsmitteln. Nach über vier Wochen Hygieneterror sind die Menschen wie sediert und machen brav mit. Die Gründe sind verschieden und alle verstehbar. Der Effekt und die erwartenden Konsequenzen sind dystopisch, ja gespenstisch und lassen das Schlimmste befürchten. Alle meine bösen Ahnungen sind seit Anfang März des Jahres leider in Erfüllung gegangen. Die Entwürdigung, Gängelung und Entmündigung der Menschen — alles „für deren Gesundheit” — haben katastrophale Ausmaße angenommen. Es fällt mir derzeit außerordentlich schwer, positiv zu denken und an uns zu glauben.

Doch gibt es auch Lichtblicke: Obwohl die Massenmedien — in vorderster Front die öffentlich-rechtlichen Medienanstalten — weiterhin kübelweise Desinformation und Regierungspropaganda über den Konsumenten auskippen, schwant denen zunehmend, dass es hier vielleicht doch gar nicht um ein „schlimmes Virus” geht. Die Zeichen sind inzwischen so offensichtlich und werden auch ganz offen propagiert, dass es eigentlich bereits viel mehr unruhig werdende Zeitgenossen sein müssten.

Machen wir uns klar, dass diese neue, völlig sinnfreie Maßnahme im Rahmen eines derzeit komplett ausgehebelten demokratischen Rechtsstaates vorangetrieben wird. Sie ist in keiner Weise logisch begründbar. Sie schützt nicht wirklich, sie hält nicht gesund und sie hilft auch nicht Erkrankten. Sie ist genauso sinnfrei wie Kontaktverbote und das manische Desinfizieren von diversen Handläufen.

Sie ist aber sinnvoll, um uns vom tiefen Atemholen abzuhalten, vom Zurücklehnen, dem Hinterfragen auf eben die Sinnhaftigkeit. Sie ist geeignet, um weiter mit Notstandsverordnungen durchregieren zu können und dabei Agenden durchzusetzen, die durchaus nicht in Berlin geschrieben sein müssen.

Aber die Zahl der Skeptischen wächst. Zu einem Artikel der ARD-Tagesschau, der unverfroren Werbung für den Maskenzwang macht und damit für mich zu den Widerlichsten der vergangenen Tage gehört (1), haben eine ganze Menge der Leser nicht mehr Beifall geklatscht und stattdessen sehr gute Fragen gestellt. Es war noch immer eine Minderheit, aber diese Minderheit war nicht mehr marginal. Diese Wachheit wünsche ich mir von viel mehr Menschen. Ohne diese werden wir das, was hier bereits über uns hereinbricht, nicht aufhalten können.

Daher möchte ich diesen ARD-Tagesschau-Foristen, die aus dem Chor der in Hysterie gefangenen Beifallklatscher ausgebrochen sind, hier noch mal „Gehör” verschaffen und so einer großen, schweigenden — aber mit Sicherheit bereits grübelnden — Masse Mut machen (Hervorhebungen in den Texten durch Peds Ansichten).

(1) 19.04.2020; https://www.tagesschau.de/inland/maskenpflicht-101.html

(2) 19.04.2020; https://meta.tagesschau.de/id/145622/coronavirus-maskenpflicht-fuer-alle


Am 18. April 2020 um 18:24 von Möbius

Porengrösse ist ca. 5 Mikron, Virus ist viel kleiner

Das Virus hat „trocken“ einen Durchmesser von etwa 50 nm (Maservirus 150 nm). Allerdings ist es im Gegensatz zum Masernvirus dann nur noch für sehr kurze Zeit infektiös. Ich vermute die infektiöse Dosis bei einer geringen Anzahl an Viruspartikeln. Atemnebel von Virusträgern enthalten das Virus, allerdings in submikroskopischen Tröpfchen umgeben von einem Wasserfilm. Dadurch vergrößert sich der effektive Radius.

Normale Webstoffe können das Virus nicht aufhalten, MNS schliessen außerdem oft seitlich nicht dicht am Gesicht.

Der psychologische Effekt dieser „Alltagsmasken“ ist auf jeden Fall größer als der epidemiologische. Man könnte alternativ auch einfach eine Hand vors Gesicht halten. Ganz grober Unfug sind „Mehrwegmasken“. Mit der Maske hat man immerhin beide Hände frei, also ein klarer Vorteil.

Anschauungsbeispiel Asien: Dort wurde schon immer Maske getragen (und zwar sogar recht effektive Einweg-Papiermasken). Trotzdem konnte sich das Virus auch dort ausbreiten!

(3) https://meta.tagesschau.de/id/145622/coronavirus-maskenpflicht-fuer-alle#comment-4132705


Am 18. April 2020 um 18:45 von wasserman

Atemmasken

Mir wird es langsam zu bunt. Im Artikel steht, es gibt keinen wissenschaftlichen Beleg, dass eine Maske vor Ansteckung schützt. Gleichzeitig wird eine Maskenpflicht immer wahrscheinlicher. Hier in Köln gibt es noch etwa 400 Infizierte und von mir aus die zehnfache Menge an Leuten, die von einer eigenen Infizierung nichts wissen. Das wären dann 4.000 von circa einer Million Einwohnern und es werden übrigens immer weniger.

Als mündiger Bürger frage ich mich schon, ob das alles nötig ist und im Moment fange ich an, schwer daran zu zweifeln. Und es wundert mich, dass das alles von der Bevölkerung so hingenommen wird.

(4) https://meta.tagesschau.de/id/145622/coronavirus-maskenpflicht-fuer-alle#comment-4132734


Am 18. April 2020 um 18:53 von ma_tiger

Es setzt sich immer mehr die

Es setzt sich immer mehr die Meinung durch, dass der gesamte Lockdown unnötig ist. Selbst das RKI geht im neuen „Epidemiologischen Bulletin” davon aus, dass die effektive Reproduktionszahl bereits am 23.3. unter 1 war, also bevor die Beschränkungen verfügt wurden. Prof. Drosten spricht von einer vorhandenen „Hintergrund-Immunität” durch andere Coronaviren. Die Letalität scheint unter 0,4% zu liegen.

Kinder infizieren sich nach einer isländischen Studie praktisch nicht und sind auch keine Überträger von Corona-Viren und so weiter und so fort. Die Corona-Pandemie schrumpft immer mehr zu einer normalen Erkältungserkrankungswelle, die in Deutschland bestens ärztlich im Griff ist. Es wird Zeit, dass die Regierenden und die Bevölkerung das zur Kenntnis nehmen und der Wahnsinn beendet wird.

Eine Maskenpflicht erhöht nur die gefühlte Bedrohungslage.

(5) https://meta.tagesschau.de/id/145622/coronavirus-maskenpflicht-fuer-alle#comment-4132750


Am 18. April 2020 um 18:53 von Dessert

Nein!

Es ist unglaublich, wie bereitwillig sich die Bevölkerung unsinnigen Zwangsmaßnahmen unterordnet.

Es reicht schlichtweg! Nur weil ein Teil der Bevölkerung aus Lebenslangeweile sich einem vermeintlichen „Untergangsszenario” geradezu mit Ekstase unterwirft, will und werde ich [trotzdem] frei entscheiden.

(6) https://meta.tagesschau.de/id/145622/coronavirus-maskenpflicht-fuer-alle#comment-4132752


Am 18. April 2020 um 19:09 von AlterSimpel

Masken kaufen ist jetzt erste Bürgerpflicht

Alles, was Wachstum generiert, soll jetzt recht sein, also auch eine Maskenpflicht. Wichtig wäre dabei nur, dass die Maske „Made in Germany” ist.

Dann bräuchten wir nur noch einen Menschenflüsterer wie Edward Bernays, der in den USA in den 1920ern der amerikanischen Frau das Rauchen beigebracht hat, in dem er Zigaretten als „Fackeln der Freiheit” bezeichnete und ihren Genuss als Teil der weiblichen Emanzipation verkaufte. Sein Onkel Sigmund Freud steuerte noch den Penisneid und die phallische Symbolik bei und schwupps — Absatzsteigerung bei Big Tobacco.

Also bitte Maskenpflicht beim Dschungelcamp, bei der Sesamstraße und im Tatort, aber nur aus inländischer Produktion. Dann noch ein Mindestverbrauch von einem Liter Desinfektionsmittel pro Woche, am besten aus deutschem Traubenmost gewonnen, dazu noch Recyclinghandschuhe aus dem Gelben Sack, dann klappt’s auch wieder mit dem wirtschaftlichen Aufschwung …

(7) https://meta.tagesschau.de/id/145622/coronavirus-maskenpflicht-fuer-alle#comment-4132790


Am 18. April 2020 um 19:05 von LifeGoesOn

In Städten, öffentlichen Verkehrsmitteln …

… und überall dort, wo der Mindestabstand nicht gewahrt werden kann, machen Masken vielleicht(?!) Sinn. In allen anderen Bereichen ist das eher sinnfrei, da die Masken ja auch das Atmen erschweren. Sobald es draußen richtig warm wird, ist das Tragen der Masken dann sowieso unerträglich.

Ebenfalls fragwürdig ist die Beschaffung. Ich setze mich gegebenenfalls dem Ansteckungsrisiko aus, wenn ich die Maske kaufen gehe … oder sie zu lange trage. Vom fehlenden Bestand mal ganz abgesehen, wird kaum einer Willens sein, die jetzigen Preise dafür hinzublättern. Wenn also tatsächlich örtlich die Maskenpflicht kommen sollte, bleibt nur eine kostenlose und zentrale Komplettverteilung an alle Haushalte (zum Beispiel zehn Masken je Einwohner, maximal 100 je Haushalt).

Ich persönlich rechne mit vielen Verweigerern, da die medizinische Notwendigkeit weiterhin nicht bewiesen ist.

(8) https://meta.tagesschau.de/id/145622/coronavirus-maskenpflicht-fuer-alle#comment-4132780


Am 18. April 2020 um 19:08 von Alternative Per…

Geschwätz von gestern

Interessiert wohl keinen mehr. Und so mancher trällert aus Verlegenheit und Unwissenheit einfach mit.

Das die Masken nicht helfen sagten sie uns. Und auch jetzt wird das noch so sein.

Die meisten Ansteckungen gibt es im familiären Bereich. Da hilft die beim Einkauf eh nichts. Jeder fasst das Kartenlesegerät, an daran denkt keiner, weder laut noch leise.

Viele werden sich mit der Maske sicherer fühlen. So beobachte ich das schon seit es Leute gibt, die sie tragen. Da wird gern auch vergessen den Abstand zu wahren.

Die Frage, und ich denke die darf man auf Grund der Vorgeschichte und der Fakten stellen, ist das wirklich sinnvoll? Oder nur wieder Aktionismus? Wie bei vielen anderen nicht nachvollziehbaren Maßnahmen.

(9) https://meta.tagesschau.de/id/145622/coronavirus-maskenpflicht-fuer-alle#comment-4132788


Am 18. April 2020 um 19:10 von TonyFFM

Keiner hat ne Ahnung aber Bevormunden wollen

Allein in dieser Woche sind unter anderem im Hessischen Rundfunk und in der Frankfurter Rundschau Artikel darüber erschienen, dass Experten (Nein, nicht die Blindflieger vom RKI) eine Verpflichtung nicht nur ablehnen, sondern ein dauerndes Tragen sogar als gesundheitsgefährdend einstufen.

In Hanau nutzt der dortige OB nach Zeitungsrecherchen das Thema zum OB-Wahlkampf. Dafür hat man externe PR-Berater bezahlt!!!

Nein, jetzt ist Schluss mit dem Wettbewerb der Gängelungen. Bitte mal Verhältnismässig bleiben. Sonst gewöhnen wir uns noch an die Frage: What‘s next?

(10) https://meta.tagesschau.de/id/145622/coronavirus-maskenpflicht-fuer-alle#comment-4132793


Am 18. April 2020 um 20:35 von morgentau19

Maskenpflicht für alle?

Warum soll eine Maskenpflicht eingeführt werden, wenn nicht eindeutig geklärt ist, ob diese überhaupt wirksam sind?

(11) https://meta.tagesschau.de/id/145622/coronavirus-maskenpflicht-fuer-alle#comment-4132813


Am 18. April 2020 um 20:53 von Rainer Niemann

Die Behelfsmasken sind in trockenem Zustand

sinnvoll, denn sie halten Tröpfchen und anderes beim Ausatmen oder Räuspern/Husten zurück.

Der Haken an den Dingern ist, dass die menschliche Atemluft beim Ausatmen relativ feucht ist. Nach zwanzig bis dreißig Minuten ist so eine Maske total durchfeuchtet. Die könnte man dann fast auswringen. In diesem Zustand sind sie eher gefährlich für den Träger (da kontaminiert mit den eigenen Erregern und ggf. Erregern von anderen, die daran haften).

Wer sich also im öffentlichen Raum circa zwei Stunden bewegen will müßte vier bis sechs Masken mit sich führen. Dazu kommt ein dicht verschließbarer Beutel um die gebrauchten Dinger zu transportieren (und später zu Hause vorsichtig (!) in die Waschmaschine zu verbringen).

Und nach jedem Maskenwechsel schön die Hände desinfizieren!

Sinnvoll ?

(12) https://meta.tagesschau.de/id/145622/coronavirus-maskenpflicht-fuer-alle#comment-4132830


Am 18. April 2020 um 21:07 von Info1

Maskenverbot!

@AlterSimpel um 19:12 „Bei einem „Handgemenge” werden natürlich Handschuhe zur Pflicht, aber ja nicht ins Gesicht fassen …“

Genau das sieht man doch immer häufiger. Ängstlich dreinschauende Menschen wie sie sich mit Gummihandschuhe(!) an der vollgesogenen Maske rumgrabbeln und anschließend sämtliche Waren im Supermarkt … . Gerne hält man sich auch mit der Hand einfach ein Tuch oder etwas Ähnliches/“selbst Genähtes” vor dem Mund. Es ist zum Lachen und zum Weinen.

(13) https://meta.tagesschau.de/id/145622/coronavirus-maskenpflicht-fuer-alle#comment-4132851


Am 18. April 2020 um 21:11 von debeh

@DrBeyer

Leider ist Ihre Aussage inhaltlich und sachlich falsch.

Sie schreiben, dass Masken nicht das Virus sondern die Tröpfchen aufhalten sollen. Was Sie bei dieser Aussage nicht beachten ist der Umstand, dass Tröpfchen eine Masse in Abhängigkeit Ihrer Größe haben. (ich gehe von der resultierenden, nicht der spezifischen Masse aus)

Wenn beim Atmen oder Husten nun „große” Tropfen ausgeatmet / gehustet werden, so fallen diese aufgrund Ihres im Verhätnis zur Oberfläche und Form hohen Gewichts schnell zu Boden.

Wird jedoch in eine Maske / Gewebe geatmet, so zerstäubt man die Tröpfchen in solch kleine Objekte, dass diese ein Aerosol bilden. Dieses verbleibt deutlich länger in der Luft, als die vorhin erwähnten Tropfen mit größerer Masse.

Faktisch bedeutet das: Huste ich ohne Maske im Supermarktgang fallen die Tropfen samt Viren verhältnismäßig schnell auf den Boden. […] Hier stellen diese ein geringes Risiko dar.

Teil 2 folgt — Zeichenbeschränkung

(14) https://meta.tagesschau.de/id/145622/coronavirus-maskenpflicht-fuer-alle#comment-4132863


Am 18. April 2020 um 21:14 von debeh

@DrBeyer

Beim Verwenden einer Maske verbleibt das Aerosol auf Kopfhöhe. Dies fürt dazu, dass die nächste Person die durch diese Wolke „läuft“, die Viren einatmet und sich infiziert.

Das Tragen von Masken ist objektiv schlichtweg nicht sinnvoll. Eine „fehlende Evidenz” bedeutet auch genau das. Denn es kann nur bewiesen werden, was vorhanden ist. Das nicht Vorhandensein zu beweisen, ist de facto nicht möglich!

BTW: Vor dem Tragen von Einweghandschuhen sollte man den Begriff „Kreuz-Kontamination” einmal nachschlagen.

(15) https://meta.tagesschau.de/id/145622/coronavirus-maskenpflicht-fuer-alle#comment-4132868


Am 18. April 2020 um 21:15 von rossundreiter

@drbeyer, 20:45

Bescheidene Nachfrage:

Wenn es vor vier Wochen keine wissenschaftliche Evidenz gab, und auch heute keine wissenschaftliche Evidenz gibt…

… warum wurde vor fünf Wochen vom Maskentragen abgeraten und heute eine Maskenpflicht diskutiert?

Natürlich, wenn man diesen ganzen Quatsch auf Teufel komm raus verteidigen will, findet man immer eine Ausrede.

(16) https://meta.tagesschau.de/id/145622/coronavirus-maskenpflicht-fuer-alle#comment-4132870


Am 18. April 2020 um 21:19 von Der MoJo

Warum das denn?

Wenn jemand der Meinung ist, dass Handauflegen, Mundschutztragen oder Tanzen im Kreis gegen ein Virus hilft, soll er das gern tun. Aber diesen Unsinn jetzt zur Pflicht zu erklären, ist einfach nur idiotisch. Genauso könnte man erklären, dass Toilettenpapier das Überleben der Apokalypse sichert.

Ärzte, Krankenschwestern, Pfleger und andere, die solche Masken dagegen benötigen, bekommen keine mehr, oder nur zu horrenden Preisen. Mittlerweile sieht man sogar massenhaft Einweghandschuhe, die dafür gedacht sind, Blut, Eiter und ähnliches von den Händen abzuhalten. Das sind richtige Virenschleudern und sollten daher nur mit dem entsprechenden Einsatz von Desinfektionsmitteln eingesetzt werden!

Masken und Handschuhe wirken für die Meisten nur psychologisch! Die Psychologie ist zwar wichtig, aber bitte nicht auf Kosten derer, die dringend auf Masken und Handschuhe angewiesen sind!

(17) https://meta.tagesschau.de/id/145622/coronavirus-maskenpflicht-fuer-alle#comment-4132881


Am 18. April 2020 um 21:23 von falsa demonstratio

Zitat:“Aerosole befinden sich

Zitat:“Aerosole befinden sich beim Atmen und Sprechen in einem Umkreis von ca. 2m,beim Husten fliegen aber grössere Aerosole bis zu fünf Meter ,beim Niesen kleinere Aerosole sogar bis zu 8m“

Wenn ich niese, fliegt nichts acht Meter weit. Das wurde mir schon als Kind beigebracht.

(18) https://meta.tagesschau.de/id/145622/coronavirus-maskenpflicht-fuer-alle#comment-4132889


Am 18. April 2020 um 21:26 von kk07

Interessant wäre zu wissen,

wie lange diese Maskenpflicht andauern sollte? Bis das Virus ganz weg ist? Also für immer!
Ein Land von Panik getrieben.

(19) https://meta.tagesschau.de/id/145622/coronavirus-maskenpflicht-fuer-alle#comment-4132895


Das waren immerhin mehr als elf Prozent aller Kommentare. Das gilt für den Fall, dass durch die Redaktion der ARD-Tagesschau auch alle kritischen Kommentare freigeschaltet wurden. Wie auch immer, nähern wir uns damit einer kritischen Masse. Das ist sehr gut.

Nachtrag vom 21. April 2020:

Noch deutlicher zu erkennen ist das Erwachen in den Kommentaren zu Merkels unverfrorener Ankündigung, den Ausnahmezustand bis zum Erhalt eines Impfstoffes aufrecht zu erhalten. Die Bevölkerung ist wacher, als es uns die Medien weiszumachen versuchen. Interessanterweise wurde seit dem bis zum jetzigen Zeitpunkt (21.04.2020, 12:26 Uhr) bei keinem der folgenden Coronavirus-Beiträge die Kommentarfunktion freigeschalten.

(20) 20.04.2020; https://www.tagesschau.de/inland/merkel-lockdown-101.html

(21) 20.04.2020; https://meta.tagesschau.de/id/145633/merkel-kritisiert-oeffnungsdiskussionsorgien

Bitte bleiben Sie schön aufmerksam, liebe Leser


Anmerkungen und Quellen

(Allgemein) Dieser Artikel von Peds Ansichten ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung — Nicht kommerziell — Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen — insbesondere der deutlich sichtbaren Verlinkung zum Blog des Autors — kann er gern weiterverbreitet und vervielfältigt werden.

(Titelbild) Titel: Fokus Glühlampe – Lichter; Datum: Februar 2018; Fernandozhimineicela (Pixabay); https://pixabay.com/de/fokus-gl%C3%BChlampe-lichter-3095618/; Lizenz: CC0 Creative Commons

11 Kommentare

  1. Was wir erleben ist die Offenbarung totaler Unfähigkeit bei der/den Regierung(en) und Poltikern. Unfähigkeit, etwas richtig zu organisieren (übrigens dieselbe Unfähigkeit, wie seinerzeit bei der „Flüchtlingskrise“, wo man erst Ihr Kinderlein kommet alle gerufen hat und sich dann wunderte, dass sie tatsächlich alle kamen und nichts war vorbereitet und organisiert) .
    Die einzige „Fähigkeit“ ist, Geld zu verteilen und damit Verantwortung abzuwälzen.
    Für eine Sicherstellung der Grundbedürfbisse ALLER Bürger reicht es hingegen nicht. Über 4 Wochen nun ist z.B. kein Klopapier zu bekommen, Anstellen morgens um 06 h wegen einer angekündigten Palette, die sich dann als gerade mal 12 Pakete (klitzekleine Palette wohl) herausstellt, wirft die Frage auf, wer das Zeug umleitet oder vorher abzweigt. Und ältere Leute können sich nicht morgens um 06h auf Verdacht bei einer Schlange anstellen.
    Das ist nichts, das mit Geld zu regeln ist, hier bedarf es einer Organisation und Koordinierung aller Hersteller und Händler und Sicherstellung, dass JEDER ausreichend versorgt ist.
    Also aktives, geplantes und koordinierte Handeln statt planloses rumwerkeln.

    Früher hieß es mal, die Deutschen könnten gut organisieren. War im vorigen Jahrtausend. Wir können seit vielen Jahren nur noch dumm reden und Geld verteilen, statt selbst was zu organisieren. Für jede aktive Handlung wird erst mal ein Berater, ein externer natürlich, gebraucht und bezahlt. Eigenen Sachverstand gibts nicht mehr.

    Bemerkenswert war ja auch der Versuchsballon von Schäuble: Bundestag auf eine Notstruktur zu reduzieren. Unklar ist mir allerdings immer noch, was letztlich mit dieser systematischen Panikmacherei bezweckt werden soll. Oder sind die alle wirklich nur doof?

  2. Gesichtsmasken haben natürlich einen Sinn – wenn sie von geschultem Personal eingesetzt werden, die Umgebungsbedingungen weitgehend steril sind, und sie nur eine kurze Zeit verwendet werden.

    Aber für die Bevölkerung?

    „Angst“ kommt etymologisch von „Enge“. Jeder kennt es, wie Angst das Atmen erschwert, auf die Brust drückt. Andererseits erzeugt das Gefühl, nicht genug Luft zu bekommen, selbst Angst. Das ist das grausame Prinzip des „Waterboardings“, dort kurzfristig aber radikal angewandt.

    Was hat es nun für Folgen, wenn man einer Vielzahl von Menschen das Atmen erschwert? Man erzeugt bei nicht wenigen Angst. Und genau das ist das Ziel dieser Maßnahme. Diese Bundesregierung bezweckt mit allen ihren „Corona-Maßnahmen“ nur eines: Angst schüren, Angst verbreiten, Angst bestimmend machen.

    Dazu kommt aber noch, dass bei unsachlich angewandten Masken diese als regelrechte Brutstätte für Keime dienen kann und diese Keime dann auch noch intensiviert auf die Atemwege wirken können.

    Will die Bundesregierung etwa Atemwegserkrankungen ausbreiten – nicht nur durch Entzug von Licht, Luft und Sonne, sondern jetzt auch noch durch Keimbrutstätten-Zwang direkt vor den Gesichtern?

    Es ist der Helle Wahnsinn was da getrieben wird.


    Idee: Flugblätter erstellen, die sich ausschließlich mit dem Irrsinn des Maskenzwangs befassen und das knallhart belegen. Da findet man auch im Mainstream genug Artikel, was für die „Gläubigen“ ja immer eine Rolle spielt. Diese Flugblätter auslegen und mitführen. Bei jedem Konflikt mit Polizei und Ordnungsamt diese Blätter verteilen und kommentieren. Vor allem muss immer darauf hingewiesen werden, dass die Verordnung zum Maskenzwang nicht nur unsinnig sondern vor allem KRIMINELL ist. Wir müssen das Rechtsempfinden der Menschen erreichen und da es fast alle ankotzt – unabhängig davon was die Meinungshoheit uns verklickern will – ist die Chance, hier eine ganz große Kerbe in das Narrativ zu schlagen, gegeben.

  3. Die Maskenpflicht hat klare, eindeutige Folgen:
    A) Die Atemwegserkrankungen werden sich spürbar erhöhen.
    B) Die Zahlen dieser Atemwegserkrankungen wegen der Maske werden selbstredend SARS Cov ID 2 zugeschoben
    C) Natürliche Immunisierungsprozesse werden reduziert, was widerum eine erhöhte Erkrankung nach sich ziehen wird.
    Begründung:
    Wer Katzen zum Trocknen in die Microwelle steckt, in der Badewanne sich die Haare fönt oder sich eine Maske vors Gesicht schnallt wegen bösen Viren, darf keinesfalls als doof, dumm oder unterbelichtet eingestuft werden.

    Es ist nichts anderes als Unwissenheit. 90% aller Menschen, welche ohne Vorbildung sich Gummihandschuhe als Schutz vor Ansteckung anziehen, haben 0% Ahnung, wie man das richtig macht. (Hände speziell waschen davor und danach). Ein Chirurg weiß das wohl, Lieschen Müller nicht.

    Masken vor dem Mund und vor der Nase sammeln Bakterien und Viren und und und … direkt dort, wo man sie nicht haben will. Ohne eine umfassende, verständliche Erklärung für ALLE und der Sicherstellung, dass ALLE das nun wissen, wie man, wie oft, welche Art von Maske trägt, wechselt, reinigt, usw. Ohne all das werden aus purer Unwissenheit 90% es falsch machen. Mit den Folgen von zusätzlichen Infektionen, die ohne Maske gar nicht hätten passieren können.

    Luft verdünnt Viren, trocknet sie aus und UV Licht tötet sie. Masken verhindern das. Und Bakterien lieben feuchte Milieus.

    Nützliche Masken, bei OPs oder Untersuchungen oder oder sind FFP2 oder FFP3. Dabei entsteht Atemwiderstand. Sämtliche Menschen mit Asthma und Vorerkrankungen werden bereits hier massive Symptome zusätzlich erleiden. Das gesunde Luftgemisch wird durch die Maske so verändert, dass Probleme zeitnah zu beobachten sind. Nicht ohne Grund soll man entsprechende Masken nur kurzweilig tragen. Das wissen sogar Lackierer. Atemwiderstand ist das Argument.

    Selbst ein Herr zu unrecht mit Preis ausgezeichneter Drosten gab substantiell richtig von sich, dass Immunisierung auch am SARS Cov ID 2 vorbei erfolgt. Eben auch durch Influenza oder andere Coronas oder oder oder.

    Genau das erfolgt dann nicht mehr, wie z.B. im Video Corona 32 der Schwindel-Ambulanz sehr gut pointiert wurde.

    Masken? Ein Verbrechen an natürlichen Prozessen, am Mensch und gesundem Menschenverstand. Und niemand wird zur Verantwortung und zur Rechenschaft gezogen.

    1. Würde Masken vor dem Gesicht den Menschen vor etwas schützen – hätte die Natur sie im wachsen lassen.

      man muss wirklich vollverblödet sein, zu glauben, dass Masken im alltäglichen Leben eine Verbesserung für irgend etwas bringen könnten. Atemwege MÜSSEN frei sein um richtig arbeiten zu können. Luft MUSS ungehindert fließen können (die Natur hat die gerade nötigen Hindernisse eingebaut um zB Wärme aus der Atemluft rückzugewinnen oder die Nasenschleimhäute nicht austrocknen zu lassen, Mücken und Staub möglichst fern zu halten, etc.). Der Glaube, Masken könnten im Alltag zu irgend etwas nutze sein zeigt, wie entfremdet die Menschen inzwischen ihrem eigenen Körper sind. Ein gesunder Mensch in Alltagssituationen ist durch eine Masken nicht geschützt sondern behindert UND ZUSÄTZLICH GEFÄHRDET schwere Infektionen der Lunge (viral UND bakteriell) einzufangen!

      1. Albrecht Storz sagt:
        22. April 2020 um 14:04 Uhr
        „Ein gesunder Mensch in Alltagssituationen ist durch eine Masken nicht geschützt sondern behindert UND ZUSÄTZLICH GEFÄHRDET schwere Infektionen der Lunge (viral UND bakteriell) einzufangen!“

        ich will diesen Satz noch plausibilisieren und verständlich machen,warum ich das schreibe:

        Es ist doch so: wenn man etwas Poröses vor der Nase, dem Mund trägt und feucht hält (durch Atemluft) so wird dieses poröse, durchlässige Material von Keimen besiedelt. Das ist so unausweichlich wie das Amen in der Kirche – außer das Material ist mit Giftstoffen behandelt (zB gewisse Metallsalze). Aber auch dort tritt früher oder später eine Besiedelng ein (zB auf einer sperrenden Bio-Schleimschicht, etwa durch tote Keime gebildet), denke ich.
        Ich weiß jetzt nicht, ob die Textilien von Atemmasken irgendwie antibakteriell ausgerüstet sind. nehmen aber jetzt einfach mal an, dass bei den „normalen“ Masken das nicht der Fall ist wegen Kostengründen. Und dann müsste den Leuten ja auch abgeraten werden, selber Masken zu nähen oder Tücher zu nutzen. Wüsste nicht, dass das irgendwo offiziell gemacht worden wäre.

        Also das poröse Material wird kontaminiert, und zwar von innen (aus dem Mund-, Rachen- und Nasenraum) und von außen. Nun wird durch dieses poröse Material geatmet, beim Einatmen wird also immer eine Keimfracht in der Atemluft sein, die ohne Maske nicht vorhanden wäre.
        Wenn sich nun Keime aus dem Mund-, Rachen- und Nasenraum in dem porösen Material vermehren (denn dort kann das Immunsystem nicht eingreifen) wird man gerade durch die Maske besonders stark und vielleicht sogar besonders tief (die Maske führt zu intensiverem Atemholen
        wegen dem aufgebauten Widerstand) kontaminiert.
        Trifft andererseits ein Tröpfchen von außen auf die Maske, so wird deren Wirkung geradezu intensiviert. Das Tröpfchen HÄLT SICH LÄNGERE ZEIT VOR DER NASE ALS OHNE MASKE, und kann sich dort sogar noch im porösen Material ausbreiten und die Keime können sich auch noch vermehren aufgrund erhöhter Temperatur und hervorragenden Umweltbedingungen.

        Maskenpflicht ist erzwungene Körperverletzung!

        Klar wird jeder Einzelne mehr oder weniger seinen Umgang damit finden (müssen). Aber auf die Volksgesundheit betrachtet muss durch diese Maskenpflicht mit einer Verschlechterung gerechnet werden. Die Bundesregierung fügt dem Volk bewusst und sehenden Auges Schaden zu!

        1. und noch was: es sind ja nicht nur Viren und Bakterien die unsere Lungen gefährden, es gibt auch noch ein Sammelsurium allgegenwärtiger Pilze (zB Aspergillus niger) die uns bei übermäßiger Exposition oder Anfälligkeit gefährlich werden können.

          Wo werden überall diese Masken herum liegen (habe sie schon auf Autoarmaturenbrettern liegen sehen), wie oft werden sie wiederverwendet werden – über Tage! Schon allein aus Kostengründen.

          Dieser Maskenzwang ist politisch und wissenschaftlich nur als Verbrechen zu bezeichnen.

          Masken schützen nur die Anderen vor einem Kranken (indem der Kranke die Maske trägt). Aber Kranke gehören ins Bett – und Gesunde dürfen nicht durch politische Willkürmaßnahmen gefährdet und krank gemacht werden.

    2. @Ped: Danke für diesen schönen Artikel

      @Danny:
      „Es ist nichts anderes als Unwissenheit. 90% aller Menschen, welche ohne Vorbildung sich Gummihandschuhe als Schutz vor Ansteckung anziehen, haben 0% Ahnung, wie man das richtig macht. (Hände speziell waschen davor und danach). Ein Chirurg weiß das wohl, Lieschen Müller nicht.“

      Der Chirurg trägt im OP Bereichsbekleidung einschließlich Socken, Kopfschutz über die gesamte Kopfbehaarung, eine Mundnasenmake (alles unsteril), darüber einen sterilen Kittel und sterile Handschuhe. Das Operationsfeld wird mehrfach mit einem alkoholischen Desinfektionsmittel abgewaschen und anschließend wird der Patient mit sterilen Klebetüchern bedeckt, frei bleibt nur das Operationsfeld. Dies dient aber nicht dem Eigenschutz, sondern dem Schutz des Patienten vor der physiologischen Hautbesiedlung der Behandler, diese wird durch Handwaschung und -desinfektion um ca. 5 Größenordnungen reduziert, Der Mundnasenschutz („Maske“) soll die Atemluft seitlich ablenken und Tröpfcheneintrag in die Wunde verhindern. Dauert der Eingriff länger als 2 h, ist diese zu wechseln. Kommunikation bei der OP soll sich auf das dringend erforderliche beschränken. Trotzdem kommt es in bis zu 5% der Operationen in primär sterilen Regionen zu Wundinfektionen.

      Schutz vor Ansteckung bietet das alles nicht. Nitrilhandschuhe finde ich vollkommen kontraproduktiv, wer schon mal 3h diese Handschuhe getragen hat, weiß wovon ich rede. Für die allgemeine Maskenpflicht gilt das gleiche.

      Noch ein Wort zu den „Todesursachen: Jeder Verstorbene mit Corona muß dem Gesundheitsamt gemeldet werden, die Meldung der Infektion erfolgt durch das Labor. Alle Verstorbenen sind „Tote mit Corona“, die klinische Kausalkette des Leichenschauscheines durch die behandelnden Ärzte interessiert das Gesundheitsamt (und damit das RKI) nicht.

      In allen weiteren Punkten gehe ich vollständig mit Ihnen mit.

  4. Artikel 1 der Menschenrechte:
    Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen.

    Artikel 3 der Menschenrechte:
    Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person.

    Artikel 5 der4 Menschenrechte:
    Niemand darf der Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe unterworfen werden.

    Artikel 30 der Menschenrechte:
    Keine Bestimmung dieser Erklärung darf dahin ausgelegt werden, dass sie für einen Staat, eine Gruppe oder eine Person irgendein Recht begründet, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung zu begehen, welche die Beseitigung der in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten zum Ziel hat.

    Grundgesetz § 1 und § 2
    Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.
    Das deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

    Alle diese Rechte können nicht durch ein Infektionsschutzgesetz aufgehoben werden, egal ob 10 oder 100000 Menschen sterben könnten. Allein den Menschen als Gruppe oder Rasse einzuordnen, verstößt schon gegen das Menschenrecht!

    Alle Anweisungen, welche die Würde des Menschen verletzen, sind ungültig.
    Meine Würde und die aller Menschen wird mit der Ausgangssperre und den Hygienevorschriften massiv verletzt.
    Der einzige Unterschied zum dritten Reich ist die Tatsache, dass sich alle Menschen selber für unwert erklären.
    Eine empathieunfähige Technokratie macht aus uns Menschen Fleischklöpse, welche auf einer Stufe mit Tieren stehen. Nein, Tiere haben mehr Rechte und dürfen sich noch, ihrer Art entsprechend, beschnüffeln und auf andere Arten kommunizieren.
    Kultur als Ausdruck menschlichen Seins wurde verboten, obwohl gerade dies den Unterschied zu anderen Lebewesen auf diesem Planeten macht.
    Ich lebe in der analogen Welt und will nicht Teil der digitalen Diktatur sein.
    Die Pandemie gibt es nur in der digitalen Welt und hat keine Resonanz in der Wirklichkeit.
    Maschinen zählen Erbsen, das nennt man Statistik, verknüpft sie auf willkürliche Art und Weise, und blickt dann mit Hilfe der Wahrscheinlichkeitsrechnung in die Zukunft.
    Niemand kann in die Zukunft sehen, auch kein Taschenrechner.
    Alle Bilder von Viren und Pandemien sind CGI, reines Hollywood, ohne Widerhall in der analogen Welt. In der Wirklichkeit gibt es keine Pandemien.
    Alle PCR Tests sind nur mit digitaler Technik möglich und rein virtuell.
    Ihr nennt es Fortschritt, ich nenne es Zauberei oder schwarze Magie.
    In der analogen Welt zeigt sich eine Erkrankung mit eindeutigen Symptomen und nicht als Messwert, den die digitale Diktatur festlegt und interpretiert.
    Ohne Computer keine Pandemie! Ohne Test keine Pandemie.
    Es gibt keine Apokalypse, selbst wenn das Silikon Valley diese voraussagt.
    Die digitale Diktatur unterdrückt jegliches Menschenrecht mit Maschinen.
    Mit den Hygienevorschriften wurde es uns verboten, auf empathiefähiger Ebene zu kommunizieren, nur digitale Medien sind noch möglich. Digitale Geräte sind technisch aber nicht in der Lage, Empathie zu transportieren.
    Zudem sind alle diese Vorschriften ungültig, da sie den Menschen krank machen und sein Immunsystem schwächen. Sie widersprechen jeglicher Vernunft.
    Ein Befehl, und wir handeln alle zurzeit nach Befehl, der lautet, ich soll mir einen Nagel durch den Zeh schlagen, weil es dem Volkskörper nützt, wird man doch auch keine Folge leisten.
    Es sind eben alles Anweisungen von Technokraten, welche keinen Unterschied mehr sehen zwischen einer Maschine und dem menschlichen Wesen.
    Meine Würde ist massiv beschädigt!
    Da ich mein ganzes Leben schon für Friede, Gleichberechtigung und Integration eintrete, ist jeder Anblick eines, sich selbst entwürdigenden Menschen, wie ein Schlag in den Magen. Und das passiert jeden Tag wieder und wieder.
    Das Grauen des dritten Reiches war die industrielle, von Technokraten und Bürokraten erdachte, Entwürdigung, Entmenschlichung und Tötung menschlichen Seins. Heute entreißt uns die Industrie, mit den gleichen Technokraten, die Individualität und macht jeden zu des anderen Feind.

    EMPÖRT EUCH !!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.