Türken in Moskau

Eine Nachlese auf den Besuch des türkischen Präsidenten bei seinem russischen Amtskollegen Am 5. März 2020 reiste der türkische Präsident Recep Erdogan nach Moskau. Er war es, der um ein Treffen mit dem russischen Staatsführer Wladimir Putin ersucht hatte. Eines der interessanten Details um dieses Treffen könnte man mit der Metapher umschreiben, dass der Berg nicht zum Propheten reiste.

Weiterlesen

Syrische Szenarien

Welchen Weg nimmt der Konflikt im Norden Syriens? Für die Türkei wird es nun immer schwieriger, unter Gesichtswahrung aus der Eskalationsspirale in ihrem Krieg gegen Syrien auszusteigen. Der Angegriffene darf nicht untergehen, und das ist das Hauptargument für die umfassende russische Unterstützung für dieses Land. Die innergesellschaftlichen Verhältnisse Syriens umzugestalten, ist nicht Teil der russischen Agenda. Sie beschränkt ihren Einfluss auf den Erhalt des Staatswesens, die innersyrische Versöhnung und die militärische Unterstützung beim Kampf gegen terroristische Milizen.

Weiterlesen

Des Täters Opfermine

Wie man bei der ARD-Tagesschau eine Intervention kaschiert. In Syrien eskaliert das Geschehen. Nachdem die türkische Führung Anfang Februar des Jahres der Syrischen Arabischen Armee (SAA) verboten hat, Terroristen auf dem eigenen syrischem Territorium zu bekämpfen, hat sie sich gleichzeitig das Recht herausgenommen, tausende türkische Soldaten und massenweise Kampftechnik in das Nachbarland zu entsenden. In den westlichen, politischen Führungen empört man sich vorsichtig – aber natürlich nicht über den Aggressor.

Weiterlesen

Zur Lage im syrischen Idlib

Der Westen bangt um „seine Aufständischen“. Eine neue Walze an Desinformation pflügt seit einigen Tagen durch den westlichen Politik- und Medienwald. Alles was bereits vor Jahren in Aleppo und später in Ost-Ghouta wie in Suweida aufgeboten wurde, wird ein weiteres Mal aufgewärmt und damit versucht eine Stimmung zu erzeugen, welche Prozesse rückgängig machen möchte, die Syrien die vollständige Souveränität wiedererlangen lassen. Dieses Konzept wird scheitern – eben genauso wie damals in Aleppo, später in Ost-Ghouta und dann in Suweida. Die

Weiterlesen

Lesen zwischen den Zeilen

Gedanken zur Befassung mit Medieninformationen. Propaganda ist nicht nur eine Facette „der Bösen“ sondern auch „der Guten“. Mehr noch ist die Frage, wer zu „den Bösen“ einerseits und „den Guten“ andererseits gehört, eine Frage der Perspektive. Wie auch immer: Die Informationen der anderen Seite sagen uns oft mehr, als wir auf den ersten Blick glauben mögen. Doch dazu benötigen wir zwei Fähigkeiten: die Bereitschaft, die andere Seite zu verstehen und die Fähigkeit zwischen den Zeilen zu lesen. Ein Leser von

Weiterlesen

Syrische Briefe an die Vereinten Nationen (4)

Die Türkei führt einen eigenen, aber ganz sicher mit westlichen Drahtziehern abgestimmten, mehrschichtigen Krieg gegen Syrien. Für die syrische Regierung gab es eine ganze Reihe von Gründen, die militärischen Operationen gegen die terroristischen Milizen in der Provinz Idlib wieder zu forcieren. Peds Ansichten hat bereits mehrfach darauf hingewiesen, dass die Türkei dabei ist, die ethnischen -, sozialen – und politischen Strukturen in Nordsyrien grundsätzlich umzubauen und so einen Zustand zu etablieren, der nicht mehr so ohne weiteres rückgängig zu machen

Weiterlesen

Tagesschau und die Nachricht hinter der Nachricht

Eine Tagesschau-Entnahme und die Lieferung der fehlenden Parts. Einige wichtige Fakten hat die ARD-Tagesschau in ihrer letzten Meldung zu Syrien mitgeliefert. So gesehen ist eine veränderte Art und Weise der Berichterstattung zum Thema – so man guten Willens ist – feststellbar. Trotzdem: In Überschrift wie Einleitung als auch im nachfolgenden Text benutzt sie nach wie vor die bewährten Instrumente der Propaganda. So leitete also die Tagesschau ihre, an dieser Stelle untersuchte Nachricht ein (1): Offensive in Syrien Mehr als 500.000

Weiterlesen

Mike Pompeo und die Unschuld vom Lande

Der US-Außenminister spricht – wider besseren Wissens – von Angriffen auf Zivilisten im syrischen Idlib. Allerdings sind die Folgen seiner Worte begrenzt – ebenso begrenzt wie das Befolgen seiner Botschaft. Das ist Pompeo wahrscheinlich sogar bewusst. Aber Syrien auch auf einer niedrigeren Ebene maximal zu schaden, kann seiner Gilde nur Recht sein. Trotzdem: Die Möglichkeiten zur Durchsetzung der Syrien-Agenda im Sinne einer Transformation nach Washingtons Gnaden nehmen weiter ab.

Weiterlesen

Syrische Briefe an die Vereinten Nationen

Die Türkei fördert nach wie vor den Terrorismus in Syrien. Syriens Botschafter Baschhar al-Dschaafari hat am 7. Januar 2020 im Auftrag der syrischen Regierung zwei gleichlautende Briefe übergeben (1), Einen an den Generalsekretär der Vereinten Nationen und den Zweiten an den Präsidenten des UN-Sicherheitsrates. Mit den Schreiben protestiert Syrien gegen die Souveränitätsverletzungen seines Landes durch die Türkei und prangert die nach wie vor geleistete Unterstützung der Terroristen von al-Nusra und Co. durch türkische Behörden an.

Weiterlesen

Tagesschau und die Nachricht hinter der Nachricht

Desinformation der ARD-Tagesschau zur Arbeit des UN-Sicherheitsrates. In eine Verlautbarung über die Vereinbarung einer neuerlichen Waffenruhe in der syrischen Provinz Idlib packte das größte deutsche Nachrichtenformat mal wieder reichlich Narrative hinein, die geeignet sind, mit Dreck auf die syrische und russische Regierung zu werfen. Dabei kam zwangsläufig ein Berg an Verdrehungen, Auslassungen und Lügen heraus. Gehen wir doch dieses Paradebeispiel einer lupenreinen Propaganda mal Satz für Satz durch.

Weiterlesen

Kämpfe im syrischen Idlib

Die syrische Armee hat eine neue Offensive gegen die Islamisten in Idlib eröffnet. Seit den letzten größeren Auseinandersetzungen im August 2019 – als die Syrische Arabische Armee (SAA) die vollständige Kontrolle über den nördlichen Teil der Provinz Hama übernahm – gab es eine mehr als brüchige Waffenruhe in der Deeskalationszone von Idlib. Nun geht die SAA, unterstützt von der eigenen – und russischen Luftwaffe erneut massiv gegen die Extremisten vor.

Weiterlesen

Proxies sind keine Freunde

Warum bombardieren die USA ihre islamistischen Helfer in Syrien? Das russische Kriegsministerium hat den USA vorgeworfen, eine einseitige, seitens der Syrischen Arabischen Armee (SAA) verkündete Waffenruhe, torpediert zu haben. Als Grund sehen die russischen Offiziellen einen, ohne Abstimmung mit der russischen Seite durchgeführten Luftschlag gegen die Kommandozentrale einer mit HTS verbündeten Islamisten-Miliz in Idlib-Stadt an, bei dem auch eine Reihe von Zivilisten getötet und verletzt wurde (1). Doch meine ich, dass die Motive auch woanders liegen könnten.

Weiterlesen

Hilferufe aus Idlib

Aber diese Rufe sind andere, als sie uns von SOHR, den Weißhelmen und der dpa verkauft werden. „Was Syrien betrifft, so beobachten wir weiterhin die instabile Situation im nordwestlichen Teil Syriens. Wir sind uns der Ankündigung der syrischen Regierung von heute Morgen über deren Wiederaufnahme der Militäroperationen im Nordwesten im Klaren und fordern weiterhin alle Konfliktparteien so wie diejenigen, die Einfluss auf diese haben, auf, ihre Verpflichtungen aus dem humanitären Völkerrecht zum Schutz der Zivilbevölkerung und der zivilen Infrastruktur jederzeit

Weiterlesen

Der lange Abgang der Proxies

Syrien ringt noch immer um die Wiederherstellung seiner Souveränität. Syriens Gegner führen dabei ihren Krieg gegen das Land auf verschiedenen Ebenen. In Idlib unterstützen sie die Islamisten von al-Qaida, in Ost-Syrien die SDF, im Süden halten sie al-Tanf mit dem Flüchtlingslager al-Rukban besetzt. Der IS ist als Kalifat verschwunden, doch Waffen und Ausrüstung fließen ihm weiterhin zu und destabilisieren neben Syrien auch den Irak. Das alles wird unverändert flankiert vom medialen-, diplomatischen- und wirtschaftlichen Krieg des Westens.

Weiterlesen

Syrien – Aktuell

Der tatsächliche Friedensprozess in Syrien läuft weiterhin ohne Beteiligung der „Weltgemeinschaft“. Mitte Februar 2019 trafen sich ein weiteres Mal die Teilnehmer des Astana-Prozesses, um gemeinsam mit der syrischen Führung den Friedensprozess im Land weiter voranzutreiben. Die Türkei, der Iran und Russland sind dessen Garantiemächte und die anzugehenden Problemfelder ziemlich klar.

Weiterlesen

Terroristen-Refugium Idlib

Die extrem selektive Berichterstattung täuscht eine Ruhe in Syrien vor, die es nicht gibt. Von Ruhe im Sinne eines in umfassenden Frieden und seine vollständige Souveränität zurückgekehrten Landes kann im Falle Syriens nach wie vor nicht die Rede sein. Diverse islamistische Milizen bis hin zu Besatzungstruppen des „Wertewestens“, so wie noch immer wirksame, weitreichende politische und wirtschaftliche Sanktionen gegen Syrien verhindern die Rückkehr in die Normalität für das Land und brechen unverändert das Völkerrecht. Bevor wir uns dem Geschehen in

Weiterlesen

Machtspiele um Idlib

„Giftgas des Regimes“ in Idlib als Fassade zur Kriegführung gegen Syrien. Sollte man sich beim Thema Idlib über Giftgas unterhalten? Eigentlich nicht, denn das dient einzig und allein dazu, von der wirklichen Auseinandersetzung abzulenken, die sich in Idlib abspielt. Noch immer gibt es eine dominierende und sehr gut zwischen Westeuropa und den USA vernetzte politische Kaste, die rücksichtslos genug ist, um auf dem Rücken des syrischen Volkes ihre geopolitischen Ansprüche auch weiterhin durchzusetzen.

Weiterlesen