Kategorie: Asien

Der lange Abgang der Proxies

Syrien ringt noch immer um die Wiederherstellung seiner Souveränität. Syriens Gegner führen dabei ihren Krieg gegen das Land auf verschiedenen Ebenen. In Idlib unterstützen sie die Islamisten von al-Qaida, in Ost-Syrien die SDF, im Süden halten sie al-Tanf mit dem Flüchtlingslager al-Rukban besetzt. Der IS ist als Kalifat verschwunden, doch Waffen und Ausrüstung fließen ihm weiterhin zu und destabilisieren neben Syrien auch den Irak. Das alles wird unverändert flankiert vom medialen-, diplomatischen- und wirtschaftlichen Krieg des Westens.

Weiterlesen

Die falschen Freunde Israels

Ein paar notwendige Informationen zur BDS-Bewegung. Hinter BDS verbirgt sich – ich möchte sagen leider – ein Wortungetüm: Boykott-, Desinvestitions- und Sanktionsbewegung. Weil für viele Menschen BDS nicht selbsterklärend ist und so durch den Mainstream interessengeleitet vorinterpretiert werden kann, kann man deren Unterstützer auch sehr bequem verunglimpfen. Auch deshalb auf dieser Plattform einige Klarstellungen. Eine Kritik zur Marke Die Initiatoren der BDS-Bewegung haben sich bei der Wahl des Namens keinen Gefallen getan. Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen sind nicht nur emotional

Weiterlesen

Zur Vorgeschichte der Staatsgründung Israels

Die palästinensische Identität basiert also nicht auf religiösen Ansprüchen, sondern auf einer eindeutig identifizierbaren palästinensischen Gemeinschaft. Diese berechtigten Ansprüche wurden aber durch die zionistische Bewegung konterkariert. Die Negierung einer nationalen palästinensischen Identität führte zwangsläufig zur Verweigerung des palästinensischen Selbstbestimmungsrechtes.

Weiterlesen

Hetze gegen Syrien nimmt kein Ende

Die ARD-Tagesschau bleibt unbeirrt auf befohlenem Kurs. Der Krieg gegen Syrien setzt sich noch immer fort. In die Propaganda-Bataillone, die einen Krieg begleiten und stützen müssen, ist die ARD-Tagesschau unverändert und geradezu perfekt funktionierend eingebettet. Für Terroristen in der syrischen Provinz Idlib wird die Luft enger und – wie nicht anders zu erwarten war – werden die schon so oft gespielten Platten bewährter kriegstreibender Propaganda ein weiteres Mal aufgelegt. Offener Brief an den Journalisten des SWR, Jürgen Stryjak: Guten Tag,

Weiterlesen

Grenzgänger für den Frieden

Eine Betrachtung zu Jürgen Todenhöfer und seinem Buch „Die große Heuchelei“. Jürgen Todenhöfer ist das beste Beispiel dafür, wie wenig hilfreich es ist, Menschen in Schubladen zu stecken, um sie danach anhand der Beschreibung der Schublade zu klassifizieren und sodann auf- oder abzuwerten. Außerdem zeigt er uns, dass es unzählige Wege gibt, für den Frieden auf unterschiedlichen Ebenen aktiv zu werden. Todenhöfer hat nicht DIE Lösung hierfür, sondern – und das ist viel besser – seine ganz eigene gefunden.

Weiterlesen

Korea und das Scheitern einer Weltorganisation

Krieg unter der Flagge der Vereinten Nationen. Der Krieg, den die USA und ihre Verbündeten mit dem Mandat und unter dem Namen der Vereinten Nationen in Korea führten, wurde von den beteiligten Staaten, Opferzahlen und Zerstörungen aus gesehen nur von beiden Weltkriegen übertroffen. Als – trotz begonnener Waffenstillstands-Verhandlungen – der Bombenkrieg gegen Nordkorea forciert wurde, hatte die UNO längst das Gesicht einer Organisation der Völker verloren.

Weiterlesen

Bitterböses Syrien-Theater

Der Kriegswille des Wertewestens gegenüber Syrien ist ungebrochen. Diese Destruktivität einer sich selbst als Wertegemeinschaft gebenden Allianz hat zu millionenfachem Elend in Syrien geführt. Den Preis des von den westlichen Moralaposteln gern als Transformation bezeichneten angestrebten gewaltsamen Regierungswechsels in Damaskus bezahlt das gesamte syrische Volk. Allerdings: Wenn auch langsam, so doch stetig entgleitet den „kreativen Zerstörern“ so nach und nach ihr Projekt.

Weiterlesen

Wenn zwei nicht das Gleiche tun

Achtung und Respekt heißt auch, zu fragen, ob man eintreten darf. Ob man den Befragten dabei mag oder nicht, ist unerheblich. Achtung und Respekt haben jedoch bei den öffentlich-rechtlichen Medien einen schweren Stand. Das hängt damit zusammen, dass sie sich auf eine Seite geschlagen haben, die schlüssigerweise „gute“ Seite. Was hält der Leser von der Tatsache, dass ARD-Journalisten illegal nach Syrien einreisen? Den Verantwortlichen sei eine Beratung durch Jürgen Todenhöfer empfohlen.

Weiterlesen

Der Testfall Tiananmen-Platz – Ein Hörstück

Über die Verschwörung gegen China im Jahre 1989. Eine der drastischsten Lügen des westlichen Mainstreams ist die über ein sogenanntes Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens in der chinesischen Hauptstadt Peking. Stattdessen probten damals die politischen Weltenlenker von Washington aus auch in China auf breiter Front eine Systemdestabilisierung unter Zuhilfenahme neu gegründeter Nicht-Regierungs-Organisationen.

Weiterlesen

Machtinstrument al-Rukban

US-Schacherei auf Kosten syrischer Flüchtlinge. Selektiv, wie unsere Massenmedien berichten, sparen sie sorgfältig aus, wie noch immer zehntausende syrische Flüchtlinge in der Region al-Tanf praktisch in Geiselhaft gehalten werden. Schön, dass es Plattformen und Nachrichten-Agenturen wie Southfront, The Hill, SANA und TASS gibt, welche uns über die Vorgänge dort informieren.

Weiterlesen

Syriens Existenzkampf und ein deutscher Karrierediplomat

Wie führt man in den Krieg? In dem man provoziert – diplomatisch, politisch, militärisch. In dem man immer wieder den selbst ernannten Gegner herausfordert. In dem man unter Verdrehung der Wahrheit ständig neue rote Linien definiert und dafür jene die bisher galten, überschreitet. Bis der Provozierte, in die Enge Getriebene reagiert. Danach beginnt das große Geheule vom bösen aggressiven Feind. Israel und die USA, aber auch deutsche Diplomaten führen es im Falle Syriens vor.

Weiterlesen

Syrische Kurdenmiliz wird zum Jagen getragen

Ob sie will oder nicht. Die bislang US-geführte Proxy-Miliz SDF muss sich entscheiden. Nachdem die Existenz des Islamischen Staates (IS) auf syrischem Territorium Vergangenheit geworden ist, hat der militärische Arm der von Washington ausgerüsteten und geführten sogenannten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) seine vorgeschoben wichtigste Daseinsberechtigung verloren – und mit ihm seine Fürsorger.

Weiterlesen

Syrische Flüchtlinge in Geiselhaft des Wertewestens

Schicksale außerhalb der Filterblase. Mit Kindern haben Massenmedien schon immer sehr wirksam Propaganda zur Interessendurchsetzung praktiziert. Da es in dem Sinne natürlich auch eine Unterscheidung zwischen wertvollen Kindern und minderjährigen Kollateralschäden gibt, erfahren wir durch diese Medien eher nichts von den Letzteren. Reden wir also vom US-Ghetto (a1) al-Rukban, einem Ghetto, in dem die Menschen übrigens nicht freiwillig ausharren.

Weiterlesen

Verlogen: Geberkonferenz

Die Sockenpuppen beginnen ihren nächsten Tanz. Denn die Dinge in Idlib werden nicht so bleiben wie sie derzeit sind. Dort wo extremistische Islamisten als Proxy-Krieger der westlichen Wertegemeinschaft bekämpft werden, sind sie plötzlich wieder in aller Mainstream-Munde: die armen syrischen Kinder – wie verlogen. Es spricht einiges dafür, dass die syrische Armee und ihre Verbündeten das Problem der islamistischen Gotteskrieger in der Provinz Idlib nun auf gewaltsamen Wege angehen. Dafür sprechen die Aktivitäten der syrischen und russischen Luftwaffe und die

Weiterlesen

Hilfestellung für Tagesschau und Faktenfinder

Herr Gniffke hat viel zu tun, da gebe ich gern Unterstützung. Das gilt auch für das Investigativ-Organ der ARD-Tagesschau schlechthin, bei der Patrick Ginseng seine diesbezüglich nicht sonderlich ausgeprägten Potenziale eindrucksvoll zur Schau gestellt hatte. Oder hat Herr Ginseng infolge seiner sehr klaren ideologischen Ausrichtung inzwischen ein kleines Wahrnehmungsproblem?

Weiterlesen

Syrien – Aktuell

Der tatsächliche Friedensprozess in Syrien läuft weiterhin ohne Beteiligung der „Weltgemeinschaft“. Mitte Februar 2019 trafen sich ein weiteres Mal die Teilnehmer des Astana-Prozesses, um gemeinsam mit der syrischen Führung den Friedensprozess im Land weiter voranzutreiben. Die Türkei, der Iran und Russland sind dessen Garantiemächte und die anzugehenden Problemfelder ziemlich klar.

Weiterlesen

Tagesschau als Dienstleister der Meinungsmacht

An dessen Seite klärt sie uns darüber auf, wie wir zu denken haben – ein Grund zum Abschalten. Der Studioleiter und Korrespondent des SWR, Daniel Hechler, berichtet regelmäßig aus Kairo über Syrien. Es scheint, dass seine Art und Weise der Berichterstattung gut ankommt in den Redaktionsstuben der ARD-Tagesschau. Hat es damit zu tun, dass er in vorbildlicher Weise Schwarz-Weiß-Muster in seinem Wording pflegt und präzise die vorgegebenen Narrative bedient? Dass Daniel Hechlers Anspruch an Aufklärung in seiner braven Wiederholung von

Weiterlesen

Der humanitäre Angriff

Die USA stationieren Medikamente und Lebensmittel an der Grenze zu Venezuela, um militärischen Druck auszuüben. Die USA bringen sich an der kolumbianisch-venezolanischen Grenze in Stellung. Noch drohen sie nicht mit Militärgerät, sondern mit Lebensmitteln und Medikamenten. Sie sagen, sie wollten die Armut bekämpfen, aber [sie] wollen auch die Armeeführung zu einer Entscheidung zwingen. Man scheint in Eile zu sein.

Weiterlesen

Der Testfall Tiananmen-Platz

Strategien der Farbrevolutionen und des „Arabischen Frühlings“ wurden vor Jahrzehnten in China getestet. Auf dem Platz des himmlischen Friedens gab es im Juni 1989 keine Todesopfer, weder bei den Protestierenden noch bei den Sicherheitskräften. Doch selbst über die Gewalt außerhalb des Platzes wird bis heute voreingenommen und damit einseitig wie emotional berichtet. Allein dass kaum über die Vorgeschichte der Proteste wie auch den Einfluss westlicher Geheimdienste und vorgeblicher Nichtregierungsorganisationen berichtet wird, lässt eine differenzierte Darstellung gar nicht erst zu. Ein

Weiterlesen

Wahre Terrorgeschichten

Ein Syrer erzählt vom selbst erlebten Terror durch die Muslimbrüder. Die Muslimbruderschaft war und ist eine terroristische Organisation. Gesponsert von der Türkei, Katar und westlichen Staaten – nicht zuletzt der Bundesrepublik Deutschland – war ihr Konzept immer das Gleiche: soziale Durchdringung von Gesellschaften und nachfolgend die gewaltsame Machtübernahme. Terror gehörte unbedingt dazu.

Weiterlesen

Die OPCW und das Gift der Macht

Eine Organisation, die gegen chemische Waffen antritt, ist selbst vergiftet. Im Jahre 2013 wurde der Friedensnobelpreis an die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OVCW) verliehen. Neben der finanziellen Zuwendung sorgte der Preis für eine erhöhte Reputation, für ein Plus an Glaubwürdigkeit. Wenig später würde die OVCW in das Scheinwerferlicht von Medien und Politik gerückt werden. Die Preisverleihung und die Zuwendung durch die Meinungshoheit sind zwei Seiten einer Medaille, einer die mit Machtinteressen zu tun hat.

Weiterlesen

Wann Soldaten gern töten

Warum Töten Soldaten normalerweise eben nicht Spaß macht. Damit Soldaten beim Töten Befriedigung empfinden, muss zuvor etwas in ihnen gebrochen worden sein. Psychpathen sind seelisch verkrüppelte Wesen und gehören dazu. Starke Ideologien können unser Menschsein aber ebenso verschütten. Doch die Natur des Menschen ist es nicht.

Weiterlesen

Syrien – Aktuell

Syriens Weg in den Frieden werden nach wie vor Hindernisse in den Weg gelegt. Das vom Krieg verheerte Land hat einen schwierigen Weg in die Normalität begonnen. Straßen und Brücken werden repariert, Geflüchtete kehren in ihre Heimat zurück. Die „Guten“ des selbsternannten Wertewesten rühren keinen Finger, um diesen Prozess zu unterstützen. Im Gegenteil: Ihr Wirtschaftskrieg und die Fortführung der hässlichen Desinformationskampagne gegen die Assad-Regierung sabotieren eine Verbesserung der Verhältnisse für das syrische Volk.

Weiterlesen

Die Psychologie des Kapitalismus (4)

Von vermeintlicher Freiheit und handfester, tödlicher Politik. Im Jahre 2012 wurde die folgende – hier im Prinzip unverändert wiedergegebene Artikelreihe – von Daniel Neun auf seiner Web-Seite Radio Utopie als Skript publiziert und ausführlich wie bereichernd kommentiert. Sie beruht auf einer 2007 veröffentlichten BBC-Dokumentation von Adam Curtis. Der Film selbst ist leider – mit Urheberrechten seitens der BBC begründet – über Youtube nicht mehr direkt zugänglich, bei Disclose.tv wurde ich noch fündig. Aufgrund seiner Länge (Lesezeit über eine Stunde) habe ich

Weiterlesen

Die UNO und ihre Atombomben

Verfügten denn die Vereinten Nationen jemals über Atombomben? Oh ja! Bei Betrachtung des Korea-Krieges, 1950 bis 1953, kann man fassungslos werden angesichts der Tatsache, dass er als sogenannte UN-Friedensmission allen Ernstes mit dem Gedanken des Atomkrieges spielte. Der selbst heraufbeschworene paranoide Wahn der Machteliten in den USA, entstanden aus der fixen Idee, sich gegen einen vorgeblich aggressiven Kommunismus verteidigen zu müssen, löste immer mehr Hemmschwellen – vor allem die von Humanität und Völkerrecht.

Weiterlesen

Poker im Nahen Osten

Doch ein angekündigter Rückzug deckt viele Karten auf. Der US-amerikanische Präsident Donald Trump hat – für viele überraschend – den raschen und vollständigen Rückzug der in Syrien operierenden US-Militärs bekannt gegeben. Doch während ein großer Teil des politischen Establishments der westlichen Staaten Trump als sprunghaft und unberechenbar bewertet, sehe ich in dessen Politik eine bemerkenswerte Konsequenz. Das gilt allerdings auch für andere Spieler im Syrien-Poker.

Weiterlesen

Die Sache mit dem Herz in der Schokolade

Schokolade erfreut Kinderherzen, doch bricht sie die auch. Vor ziemlich genau einem Jahr ging es hier schon einmal um Kinderherzen, denen die in Smartphones verborgen – quasi bereits routinemäßig – den Halbwüchsigen als Weihnachtsgeschenk zukommen. Es zuzulassen, dass andere Kinder einen hohen Preis, den des Kind seins zahlen, damit Kinder hierzulande vermeintlich glücklich gemacht werden können, endet jedoch nicht bei Smartphones. Bei Schokolade – in Massen die Gabentische zierend – findet sie ihre Fortsetzung. Rund drei Viertel aller Kakaobohnen importiert

Weiterlesen

Hama oder die Geschichte einer Lüge

Das „Massaker von Hama“ – ein Kapitel Propaganda des Krieges gegen Syrien. Unser Bild von Ereignissen ist fragmentiert. Das Schlüssige und Zusammenhängende in der Vergangenheit wird zerschlagen. Es wird fragmentiert und dann neu zusammengesetzt. So wird in den Köpfen der Menschen jenes notwendige Feindbild entwickelt, das – auch sehr viel später losgetretene – Kriege rechtfertigt. Diese Bilder müssen allerdings sitzen, ein Hinterfragen darf nicht mehr in Betracht kommen. Die Geschichtsschreibung über ein Jahrzehnte zurück liegendes syrisches Ereignis soll das deutlich

Weiterlesen