Dinge ergeben einen Sinn, wenn man die Puzzleteilchen emotionsfrei zusammenfügt.


Regierung und Parlament, deren Mitglieder von Lobbyisten und Ideologen bis in die letzte Haarwurzel geistig durchgeimpft wurden, tun wie ihnen aufgetragen. Die Fassadendemokratie muss derzeit radikale Einschnitte hinnehmen — für globale Konzerninteressen und nach den Ideen angeblich philanthropischer Weltverbesserer. Sie tun es ohne viel Federlesens, denn für die Genannten war auch in vorcoronalen Zeiten Demokratie vor allem Mittel zum Zweck.


Möchte immer noch jemand bezweifeln, dass es die transatlantischen Netzwerke gibt? Dass es sich dabei um ein Konglomerat aus Bereichen der Wirtschaft, Politik und “Weltverbesserern” (auch Globalisten genannt) handelt? Ja, dass sie entscheidend die Politik west- und mitteleuropäischer Regierungen und darüber hinaus bestimmen? Was erleben wir?

Erstens

Die Aufrechterhaltung von Panik, um den Ausnahmezustand weiter und weiter aufrecht erhalten zu können. Die Bedrohung wurde seit Beginn des Notstandes niemals rational und nachvollziehbar begründet. Aber das macht nichts, wenn man die Bevölkerung in Hysterie führt und hält. Daher ist gewissen Leuten auch so daran gelegen, hier einen Maskenzwang einzuführen.

Zweitens

Eine dreiste Bewerbung des Impfwahns, welcher vom Chef der Bill & Melinda Gates — Stiftung (BMGF) versucht wird, weltweit umzusetzen. Dieses Werben zieht sich seit Monaten konsequent durch alle Massenmedien, einschließlich der öffentlich-rechtlichen Medien — und das kritiklos.

Drittens

Die ständig wiederholte Behauptung, dass das SARS-CoV-2 Virus extrem gefährlich wäre. Auf belastbare Beweise dafür warten wir noch heute. Dafür werden wir mit getürkten Statistiken und einer ungehemmten Propaganda gefüttert, welche den Anschein der Gefährlichkeit vorgibt.

Viertens

Ganz wichtig: Verhinderung einer natürlichen Durchseuchung der Bevölkerung (mit was auch immer), damit man noch nach vielen Monaten Gründe vorbringen kann, die Bevölkerung zwangsweise durchimpfen zu müssen. In diesem Zusammenhang muss man die irrsinnigen Anordnungen sehen, nach denen sich die Menschen voneinander isolieren sollen.

All das hat eine Vorgeschichte.

Die digitale Überwachung der Bürger hat Einzug gehalten und wird technisch wie behördlich Schritt für Schritt ausgebaut.

Gesetze wurden bereits vor “Corana” erlassen, welche die Bevölkerung auf die Segnungen des Verabreichens von Injektionen vorbereiten. Bereits heute erwarten jeden Neugeborenen 30 bis 40 Impfungen, die allesamt seiner Gesundheit zuträglich sein sollen. Dabei wird mit der Unwissenheit der Menschen über Viren, Bakterien, Pilze, ja Erreger überhaupt und deren Übertragungen wie Rolle im menschlichen Organismus Schindluder getrieben.

Marktbeherrschende Pharmakonzerne haben somit — auf ideologischer Basis und politisch zementiert — ein krisensicheres Geschäftsfeld. Jeder neue Bürger ist für sie ein sicheres Renditeobjekt. Dabei spielen globale Internet-Konzerne, die mit ihren Marktinteressen politische Interessen verbinden, eine entscheidende Rolle.

Die digitale Überwachung in Europa wird betreut von Konzernen wie Alphabet (Google), Facebook, dem vom US-Auslandsgeheimdienst CIA startfinanzierten Palantir, Cisco und, nicht zuletzt Microsoft. Bundes- und Landesbehörden in Deutschland hängen in den Seilen derer Interessen und sind immer mehr von ihnen abhängig geworden. Ein “tragischer” Softwarefehler in Microsoft-Produkten kann ganze Behörden oder auch große Unternehmen hierzulande lahmlegen.

Der “Gesundheitssektor” unterliegt auch in Deutschland einer stetigen Kommerzialisierung. Während Regierung und Parlament “Einspareffekte” im Betrieb von Krankenhäusern und der allgemeinen Gesundheitsfürsorge bewerben, machen sie reichlich Gelder für Pharmaunternehmen locker, welche an Impfstoffen forschen und diese produzieren. Gesundheit wird nicht mehr als autonome und somit selbst wahrzunehmende, eigenverantwortliche Aufgabe betrachtet. Statt dessen soll Gesundheit eingeimpft beziehungsweise mit hyperteuren Behandlungsmethoden herbei therapiert werden.

Zur gleichen Zeit, in der sich die öffentliche Hand also aus der allgemeinen Gesundheitsfürsorge herausnimmt, pumpt sie Geld in die renditeorientierte “Gesundheitsindustrie”, vor allem Pharmaunternehmen. Während Deutschland kräftig dabei ist, Afrika seiner Ressourcen zu berauben und die Bevölkerung dieses Kontinents arm und entrechtet hält, investiert man in dortige Impfprojekte.

Wärend die Bill & Melinda Gates Stiftung (BMGS) sich über ihre Investments bei Coca Cola an der Kommerzialisierung der afrikanischen Trinkwasserressourcen beteiligt, impft sie die Menschen dort durch und verkauft sich damit als philanthropischen Verein. Die Deutsche Bundesregierung hilft mit staatlichen Geldern fleißig bei der Finanzierung und die Deutsche Kanzlerin ist inzwischen ganz offen zur Lobbyistin von Big Pharma mutiert.

Das alles ist unübersehbar, genauso unübersehbar wie das dahinter stehende Geschäftsmodell.

Wenn die Bevölkerung dieses Treiben — wie bisher geschehen — weitgehend widerstandslos hinnimmt, dann kann sie lange auf eine Normalisierung der Verhältnisse warten und am Ende wird das Zwangsimpfen stehen. Über diese Zwangsimpfung wird logischerweise auch nicht die Bevölkerung entscheiden, sondern diese wird ihr zugewiesen, einschließlich unter Umständen notwendiger Zwangszuführung.

Dafür bedarf es zweier Dinge: Rechtlosigkeit, die über die Abschaffung der Fassadendemokratie realisiert wird und Widerstandslosigkeit, was sich mit dem Aufrechterhalten existenzieller Ängste in den Menschen bewerkstelligen lässt.

Das zu erkennen, muss man wahrlich nicht als Prophet geboren worden sein.


Hat es der Leser bereits geahnt?

Die obigen Zeilen verfasste der Autor im April 2020, also vor über einem Jahr. Die übergroße Mehrheit der Bevölkerung stufte in jener Zeit Inhalte solcher Art zur Spinnerei herab. Heute können wir die damalige Perspektive des Verfassers mit dem Stand der Gegenwart vergleichen.

Im Oktober 2020, nur ein halbes Jahr später, konnte der Chef des Robert-Koch-Instituts (RKI) straffrei dieses zum Besten geben:

“… Wir wissen nicht genau, wie die Impfstoffe wirken, wie gut die wirken, was die bewirken, aber ich bin sehr optimistisch, daß es Impfstoffe gibt.” (1)

“Impfstoffe”, von deren Wirkungen wie Nebenwirkungen man kann keine genaue Kenntnis hat — ja auch gar nicht haben kann —, wurden ungeniert vom Chef der unter Bundesaufsicht tätigen Behörde beworben.

“Zur Not” Behandlungszwang, am besten bei Kindern auszuüben, ist in den Konzepten der selbsternannten Philanthropen ausdrücklich vorgesehen. Deshalb sollten wir uns hierzulande diesbezüglich keinen Illusionen hingeben. Natürlich hatte man seit jeher Testfelder für solche Szenarien, zum Beispiel in Afrika:

“Wir verwenden Satellitenaufnahmen, um die Menschen zu lokalisieren, die eine Impfung erhalten sollen; wir benutzen GPS und Mobiltelefone, damit die Impfmannschaften zu den angegebenen Orten finden und wir machen statistische Analysen, um festzustellen, ob es Kinder gibt, die den Impfkampagnen entgangen sind.” (2)

Schön zu sehen, wie hier Allmachtsansprüche mit den Interessen der Pharma- und Internetkonzerne sowie der Kommunikationsbranche zusammengehen. Auch die Pläne einer weltweiten Bargeldabschaffung können davon nicht entkoppelt werden und ihre Umsetzung rückt in greifbare Nähe. Schließlich waren die entsprechenden Konzepte lange vor Corona ausgearbeitet und offen diskutiert worden.

Das Skript der “todbringenden Pandemie” hatte man schließlich zudem bereits elf Jahre zuvor in dessen wesentlichen Bestandteilen durchgespielt — nämlich bei der Schweinegrippe. Die Gewinner waren Big Pharma. Die Hysteriker, dringend benötigt um das Geschäft anzukurbeln, kamen aus den Reihen ausgesuchter Virologen und unter staatlicher Hoheit stehenden Institutionen (3).

Einer davon ist allgemein bekannt: Christian Drosten. Das Zusammenspiel lief, genau wie heute, über die Lautsprecher des RKI, deren Informationen während (!) der “Pandemie” kritiklos von den Medien weitergegeben wurden. Auch damals wurde schon einmal geprobt, ob man der Bevölkerung solch sinnfreie Maßnahmen wie Schulschließungen zumuten kann. Auch damals war Bayern Vorreiter beim Austesten von Mechanismen der Nichtpharmazeutischen Intervention (NPI) (4).

Es ist allerhöchste Zeit, der Wirklichkeit ins Gesicht zu schauen. Hier geht es nicht um Gesundheit, sondern um Überwachung, Kontrolle und Steuerung (5). Dafür braucht es gehorsame Objekte und erst wenn sich diese Objekte bewusst werden, dass es in ihrer Hand liegt, ob sie diese passive Funktion ausüben möchten oder nicht, kann das globale Projekt durch Macht gesteuerter Gesellschaften ein durchaus auch unspektakuläres Ende finden.

Kennen Sie das Projekt ID2020? Und wenn Sie es kennen, gelingt es Ihnen dann auch, einen Bezug zu den derzeit umgesetzten Maßnahmen in den westlichen Staaten zu erkennen? Dakota Gruener, die Leiterin der gleichnamigen Organisation meinte vor Monaten (alle Hervorhebungen durch Autor):

“Mangel an effizienter Identitätskontrolle koste die Welt dreistellige Milliardenbeträge jährlich. Das will ID2020 ändern. Eine Allianz von Hightech-Konzernen wie Microsoft und Accenture, der Rockefeller-Stiftung, großer Hilfsorganisationen wie Mercy Corps, CARE und der von Bill Gates finanzierten Impfallianz GAVI. Enger Kooperationspartner sei auch das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR.” (a1, 6)

In ID2020 ist übrigens ausdrücklich auch ein Impfnachweis vorgesehen (6i). Aber das man per Impfung Chips in menschliche Körper einbringt, um diese zu überwachen, ist Ihnen dann doch zu abgefahren?

Per Impfung haben Chefarzt Dr. Heinz-Peter Remmlinger und Prof. Dr. Gunnar Klein einem Patienten in der Kardiologie des DRK-Krankenhauses Clementinenhaus einen Mikrochip in Herznähe eingesetzt.” (7)

Die Meldung ist drei Jahre alt, die technische Umsetzbarkeit des Verfahrens vom Grundsatz her längst gegeben. Smartphones, Armbänder aber auch unter die Haut implantierte Mikrochips (RFID-Chips) könnten damit reinweg als “Übergangslösung” gedacht sein, um Erdenbürger von der Wiege bis zu Bahre zu “betreuen”, natürlich immer nur zu deren besten.

Warum doch gleich, will man weltweit Kinder, ja gar Säuglinge gegen das “neuartige Virus” mit Injektionen “beglücken”, so diese doch in keiner Weise durch den angeblichen Erreger über das natürliche Lebensrisiko hinaus betroffen sind? Sich also überhaupt kein angemessener medizinischer Sinn in der Behandlung erkennen lässt?

Man ist technologisch bereits seit Jahren so weit, Nanochips in der Größe von Bakterien und Körperzellen herzustellen und sie auch dort einzusetzen: in der menschlichen Blutbahn (8, 9).

Böse Zungen könnten die “tödliche Krankheit” namens COVID auch so übersetzen: Certificate of Vaccination ID. Dann aber wäre COVID gar keine Krankheit sondern ein Projekt — ins Deutsche übersetzt Impfpass-ID genannt. Das ist Spinnerei? Für die begriffliche Herleitung mag das zutreffen. Doch wollen wir ein weiteres Mal den Kopf in den Sand stecken, um in ein bis fünf Jahren (subjektive Schätzung des Autors) von der Realität eingeholt zu werden?

Ein Club der Milliardäre und diese hofierender Politiker kungelt derzeit einen Plan für eine “bessere Welt” aus. In Davos trifft sich jährlich ein großer Teil dieser sich selbst so sehenden Eliten, um zu gestalten. 2020 waren 119 der 2.000 Teilnehmer Milliardäre (10). Ihre Konzepte dürften zuerst einmal ihnen selbst zugute kommen (11). Die Corona-Krise hat den “Betreuern der Menschheit” ungeheure Profite gebracht. Diese Leute sind tatsächlich geeignet, die Interessen ganzer Gesellschaften, gar der Menschheit insgesamt zu vertreten (12)?

Wie sagte ich doch gelegentlich: Wenn wir nicht tun, wird mit uns getan.

Liebe Leser, bleiben Sie bitte achtsam.


Anmerkungen und Quellen

(Allgemein) Dieser Artikel von Peds Ansichten ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen kann er gern weiterverbreitet und vervielfältigt werden. Bei Verlinkungen auf weitere Artikel von Peds Ansichten finden Sie dort auch die externen Quellen, mit denen die Aussagen im aktuellen Text belegt werden. Letzte Bearbeitung: 24. Juni 2021.

(a1) Der Beitrag von Thomas Kruchel beim Deutschlandfunk sei an dieser Stelle zum Studium ausdrücklich empfohlen (5i).

(1) 17.10.2020; ZDF, Phoenix; RKI-Präsident Prof. Lothar Wieler zu Gast bei Alfred Schier, “phoenix persönlich”; https://www.zdf.de/politik/die-diskussion/rki-praesident-prof-lothar-wieler-zu-gast-bei-alfred-schier-100.html; Video inzwischen nicht mehr verfügbar

(2) 28.01.2015; 24 Horas; Karda Gallardo; Bill Gates: “El mundo debe prepararse para una guerra contra una pandemia”; https://www.24horas.cl/internacional/bill-gates-el-mundo-debe-prepararse-para-una-guerra-contra-una-pandemia-1568670; siehe auch: https://netzfrauen.org/2015/01/31/impfallianz-bill-gates-und-merkel-machen-pharmakonzerne-mit-impfstoffen-reich-zehntausende-maedchen-als-testpersonen-missbraucht/

(3) 21.03.2010; DLF; Ilka Münchenberg; Zwischen Alarmismus und Wirklichkeit;  https://www.deutschlandfunk.de/zwischen-alarmismus-und-wirklichkeit.724.de.html?dram:article_id=99775

(4) 17.05.2010; Süddeutsche Zeitung; Die Welle hat begonnen; https://www.sueddeutsche.de/wissen/schweinegrippe-die-welle-hat-begonnen-1.140006

(5) 26.03.2020; Wipo IP-Portal; WO2020060606 – CRYPTOCURRENCY SYSTEM USING BODY ACTIVITY DATA; Ein von Microsoft eingerichtetes Patent zur digitalen Kontrolle von menschlichen Aktivitäten mittels implementierter Sensoren nach dem Vorbild des in China derzeit getesteten Punktesystems (Belohnung, Bestrafung); https://patentscope.wipo.int/search/en/detail.jsf?docId=WO2020060606

(6, 6i) 19.10.2020; DLF; Thomas Kruchem; Digitale Identität: Leben in der überwachten Gesellschaft; https://www.deutschlandfunkkultur.de/digitale-identitaet-leben-in-der-ueberwachten-gesellschaft.976.de.html?dram:article_id=486012

(7) 02.05.2018; hannover.de; Impfung mit Mikrochip; https://www.hannover.de/Wirtschaft-Wissenschaft/Wissenschaft/Aktuelles/Top-Meldungen/Impfung-mit-Mikro-Chip

(8) 2014; Max-Planck-Institut; Samuel Sánchez; Der kleinste von Menschen geschaffene Nano-Motor; https://www.mpg.de/8828320/mpi-mf_jb_2014

(9) 11.12.2015; Max-Planck-Gesellschaft; Debora Walker, Benjamin Käsdorf, Hyeon-Ho Jeong und weitere; Per Mikroschwimmer zur Magenwand; https://www.mpg.de/9791491/mikroschwimmer-enzymaktiviert-magenschleimhaut; aus: Enzymatically Active Biomimetic Micropropellers for the Penetration of Mucin Gels; Science Advances, 11. Dezember 2015; doi: 10.1126/sciadv.1500501

(10) 25.01.2021; ARD-Tagesschau; Thomas Spinnler; Nachdenken über die Krise; https://www.tagesschau.de/wirtschaft/das-wef-und-der-grosse-neustart-corona-krise-101.html

(11) 04.12.2020; Norbert Häring; Rezension von „Covid-19: The Great Reset“ von Klaus Schwab und Thierry Malleret; https://norberthaering.de/buchtipps/rezension-covid-19-the-great-reset-klaus-schwab/

(12) 28.03.2021; NomoNoma; Die Familienwerte des Klaus Schwab; https://www.nomonoma.de/die-familienwerte-des-klaus-schwab/

(Titelbild) Überwachung, Kamera, Wanze; Autor: TheDigitalArtist (Pixabay); 5.5.2018; https://pixabay.com/de/illustrations/kamera-%C3%BCberwachung-schutz-3376228/; Lizenz: Pixabay License

Aufrufe: 103

Von Ped

20 Gedanken zu „Regierungsauftrag: Zwangsimpfung“
  1. Sehr gut, den Blick jetzt auf die wesentliche Agenda zu lenken. Corona sowie alle früheren und folgenden vorgeschobenen “Begründungen” dienen einzig dem Voranbringen dieser transhumanistisch inspirierten totalitären Kontrollagenda. Zu überlegen wäre, – warum – diese Agenda existiert, was sind die wahren Beweggründe und Ideen dahinter.

    1. Sie wollen nicht anerkennen, dass sie selber sterblich sind. Das ist der ganze Hintergrund. Wenn man alles Geld und Macht der Welt hat gibt es offenbar nur noch ein Ziel. Da dieser Gedanke unsereins so weit entfernt ist, ist er auch nicht zu begreifen. Deshalb diese Verwirrungszustände. Man kann sich einfach nicht vorstellen, was in ihnen vorgeht. Sie haben eine kognitive Inselbegabung aber sind emotional krank. Nichts Menschliches, das ging vermutlich schon über die Ahnenlinie hinweg verloren.

  2. Leider war man vor einem Jahr ein Spinner, wenn man solche Zusammenhänge benannte. Selbst wenn man Quellen wie das WEF, Gates-Stiftung, Rockefeller-Stiftung (Lockstep) zitierte und um nachlesen bat. Ach ne, keine Zeit (bedeutet wohl “will ich gar nicht wissen”), da vertraue ich lieber der Regierung… waren da die ausweichenden Antworten. Leider gilt das bis heute, aber der Ton ist teilweise noch aggressiver geworden. Strukturdenker: “Zu überlegen wäre, – warum – diese Agenda existiert, was sind die wahren Beweggründe und Ideen dahinter.” Da gibt es sicher unter den Protagonisten verschiedene Motive. Bleibt man mal bei Gates, so kommt er aus einer Familie, die eng mit eugenischen Programmen, Abtreibungsbefürwortung etc. Er sagte schon mal sinngemäß, dass die Menschheit reduziert werden müsste, und dass das über gute Gesundheitssysteme und Impfen klappen könnte. Da hat er in Afrika, Indien und anderswo auch schon experimentiert. Unter dem Label Tetanusinpfung z.B. Frauen sterilisiert. Oder Henry Kissinger, der aus der gleichen Ecke kommt. Seit seiner Zeit als Außenminister/Sicherheitsberater sind amerikanische “Hilfsprogramme” immer verbunden mit der Forderung nach Geburtenkontrolle, weil die Rohstoffe nicht für die unnützen Armen sein sollten, sondern für die nützlichen Reichen (hat bisher nicht wirklich funktioniert, wurde aber versucht.) In dieser Klasse ist man sich auch bewusst, dass die Ressourcen nicht ewig reichen und so wurde und wird deutlich ausgesprochen, dass, wenn man die “Unnützen” nicht mehr versorgen muss, diese Ressourcen für die Auserwählten und ihre Nachfahren länger reichen. Da denkt man nicht in Jahren, sondern über Generationen. Auch Hayek und Co. dachten in ähnlichen Kategorien des Sozialdarwinismus. Ist sicherlich nicht die alleinige Erklärung, aber möglicherweise ein Aspekt.

    1. Sehr geehrte Annette,
      soweit stimme ich mit Ihnen überein:
      – transhumanistische Ideologie
      – Ressourcensicherung
      – Bevölkerungsreduktion
      Ich halte Gates allerdings nicht für einen führenden Kopf, sondern eher für eine Art “Pressesprecher”, so ähnlich wie Seibert für die Bundesregierung.
      Aber vielleicht gibt es noch weitere Motivationen der Elitengruppe, die uns zunächst nicht ins Auge fallen?
      Und: gibt es andere Elitengruppen mit anderen Agenden oder haben wir tatsächlich ein globales Machtmonopol, das nur nach aussen hin in verschiedenen Facetten auftritt?

      1. Ich halte Gates auch nicht für deeen führenden Kopf, aber er gibt diesem Netzwerk sein Gesicht, ja als eine Art Pressesprecher. Auch kommt er zwar aus einer wohlhabenden Familie, aber keiner superreichen. Gates ist also ein “Neureicher” und muss sich dem alten “Geldadel” erst andienen. Ich glaube auch nicht, dass es nur diese derzeitig dominierende Elitegruppe gibt, aber es eint sicherlich alle die grundlegende Frage nach Sicherung ihrer Macht. Und genau dies wäre ein weiteres mögliches Motiv: Macht. Das Streben nach Macht wird nicht gerne in unseren “Demokratien” benannt, es passt nicht zur Fassade von Demokratie. Aber Macht oder der Wille zur Macht (Nietzsche) ist ein nicht zu unterschätzender Faktor.

      2. Weitere Motive?
        Wie wäre es damit … der Renteneintritt der Babyboomer in der gesamten westlichen Hemisphäre. Aktuell “reden” wir noch vom Beginn, d.h. in den nächsten 15 Jahren werden jedes Jahr überdurchschnittlich viele Menschen der westlichen Welt in Rente bzw. Pension gehen. Was das für die Rentenkassen und Pensionsfonds des “Westens” bedeutet kann man sich gut ausmalen. Ich möchte hier in diesem Kontext auf einen speziellen Fall zur Diskussion stellen. Im Klartext. Es ist Spekulation, aber leider liegt dieses Gedankenspiel recht nahe, im Anbetracht dessen was wir seit einem Jahr erleben dürfen.

        Ich spekuliere mal. Nehmen wir eine fiktive, global agierende Vermögensverwaltung “White Stone” zum Beispiel. “White Stone” (nachfolgend WS genannt) verwaltet oder besitzt als global agierende Vermögensverwaltung eine schier unglaubliche Menge an Geld und Vermögenswerten. WS besitzt über seine Tochterfirmen ehemaligs kommunalen Wohnungen bzw. Wohnugsgesellschaften. Nun macht man sich daran Pensionsfonds oder Rentenkassen zu verwalten oder ganz zu übernehmen. Nur zu verwalten ist unattraktiv. Da ist es doch besser, den Laden gleich ganz zu übernehmen. Noch ist die DRV in den Händen des deutsch Staates, aber man sägt geduldig an dem dicken Ast.
        Nehmen wir an WS hat schon ganze Pensionsfonds von anderen, hochverschuldeten Staaten übernommen. Mit dem Besitz der Pensionsfonds geht die Verpflichtung zu Auszahlung der Pensionen einher. Zurück zur Babyboomer-Generation die sich jetzt anschickt in den Ruhestand zu gehen. Welches Interesse wird wohl WS in Anbetracht der anstehenden Zahlungsverpflichtungen haben. Frage : Kann WS ein Interesse an einem langen und glücklichen Leben seiner zu “betreuenden” Kunden haben?
        Ich denke das Problem brennt den Herren unter den Nägeln. Von daher sehe ich durchaus einen Zusammenhang zwischen Pflichtimpfung und zukünftigen Pensions- bzw. Rentenzahlungen.

        Die vom WEF proklamierte 4-te industrielle Revolution ist aus meiner Sicht nur das Kukucksei, das vom oben beschriebenen wahren Grund ablenken soll.

  3. Zitat: “Dinge ergeben einen Sinn, wenn man die Puzzleteilchen emotionsfrei zusammenfügt.”

    … Atemwegserkrankungen waren im Raum Regensburg 2020 der häufigste Grund für Krankschreibungen. Das berichtet die AOK-Direktion Regensburg-Neumarkt in einem Schreiben. Demnach seien in der Region im vergangenen Jahr 35 Krankmeldungen pro 100 AOK-versicherten Beschäftigten auf Atemwegserkrankungen zurückzuführen.
    Dabei ist allerdings ein Rückgang zu verzeichnen: Für 2019 meldete die AOK zu dieser Krankheitsart noch 40 Krankmeldungen pro 100 Versicherten.

    Hinzu kamen 2020 laut AOK zwei Fälle pro 100 Versicherte für die gesicherte Diagnose Covid-19.

    https://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachrichten/regensburger-waren-2020-weniger-krank-21179-art2005430.html

  4. “Möchte immer noch jemand bezweifeln, dass es die transatlantischen Netzwerke gar nicht gibt?”
    Nein, und es möchte wohl auch niemand bezweifeln, dass es sie gibt. 😉


    So ist das mit der Verneinung der Verneinung. Dass mir das die ganze Zeit über nicht aufgefallen ist … 😉
    Vielen Dank Paleene, wird gleich korrigiert.
    Herzlich, Ped

  5. Die Beweggründe sind sehr einfach nachzuvollziehen, insofern man bereit ist, einfache Grundsätze in ihrer Einfachheit zu betrachten.

    Wir leben in einer dualen Welt und dualem Bewusstsein. Dualität hilft uns zu unterscheiden, nicht nur klein/groß, dick/dünn, heiss/kalt sondern die Gegensätzlichkeit verstehen zu lernen.

    Therapeutisch nutze ich seit langem die “Linie mit zwei Extrem-Endpunkten”. Hier kann jeder Mensch für sich zuhause Gegensätzlichkeiten erforschen, erfühlen und erfahren. Z.B. ein erlebtes Trauma sowie dessen Gegensätzlichkeit, denn oftmals können sich Menschen das Gegensätzliche weder vorstellen noch erfühlen.

    Dem Pol “das Lebendige & Leben” muss zwingend in der Dualität sein Gegenpol gegenüberstehen. An jedem Polpunkt existiert nur die jeweilige Eigenschaft, wie z.B. Leben oder Nicht-Leben und lässt an diesem Polpunkt in seiner Reinheit nichts anderes zu. Dazwischen jedoch existiert jede Form von “Misch-Produkten” aus den beiden Gegenpolen.

    Transhumanismus ist die Ideologie hin zum Endpol -> Nicht-Lebendiges. Das kopieren von allem Lebendigen durch tote Technik, nennen wir sie künstliche Technik. Diese Art von Umsetzung hat vor laaanger Zeit schon begonnen. Für unsere Generation deutlich spürbar durch Pharma -> erforschen von Natur-Wirkstoffen -> kopieren durch künstliche/synthetische Stoffe oder natürliche Schmierstoffe ersetzt durch synthetische Schmierstoffe oder grobstöfflicher Körper ersetzt durch Bio-Roboter oder natürliches Bewusstsein ersetzt durch KI.

    Man baut einfach eine künstliche Welt, eine tote, eine nicht-lebendige Welt.

    und das ist in der Dualität nicht nur erbeten und gewollt sondern ein muss, denn ohne Gegensatz kann etwas in der Dualität nicht existieren. Ohne heiss werden wir nie wissen was kalt ist.

    Das Leben führt uns das auf allen Ebenen (Mineral, Pflanze, Tier, Mensch, usw.) vor. Auf und Ab, entstehen und vergehen, Lebendiges ist stetig im Wandel.

    Totes und Künstliches will genau das Gegenteil vom stetigen Wandel erzeugen, das stetig Beständige ohne werden und ohne enden.

    Genau hier teilt sich die Menschheit und wer will auch die Seelen-Entscheidungen.
    Was wollen wir erfahren? Mehr Lebendiges? Dann wendet sich der Mensch vom Künstlichkeitswahn und deren Ideologien ab. Mehr Künstlichkeit und Scheinlebendigkeit? Dann wende sich der Mensch den gegenwärtigen Strömungen und Angeboten zu.

    Nicht ohne Grund wird mit Ängsten jeder Mensch geprüft wohin seine Reise gehen wird. Denn es ist eine persönliche, ureigene Entscheidung!

    Akzeptiere ich das Fundament des Lebendigen, nämlich das werden und enden und den Wandel oder nicht. Wenn nicht zwingt mich die Angst zum Künstlichen.

    Akzeptiere ich weiterhin das Fundament des herrschen und beherrscht werdens oder bringe ich den Mut auf zum selbstbestimmten und eigenverantwortlichen Leben?

    Es ist das Zeitfenster der Entscheidung, des Akzeptierens …

  6. Ich weiß nicht, was in den Gehirnen der Corona-Gläubigen vorgeht, die in der DDR gelebt haben. Sie haben doch schon einmal gesehen, dass bei allem was sie in Schulen und Universitäten lernten und ihre Regierung und Zeitungen und Fernsehen verbreiteten, nicht die ganze Wahrheit dahinter stand. Man musste “Das Weiße in der Zeitung lesen” . Man durfte nicht offen etwas gegen die Regierungspolitik sagen, die ja immer nur das Beste wollte – zum Sozialismus gab es angeblich keine Alternative, welche die Menschen glücklich machen sollte. Alles war richtig, was die Partei und die DDR-Regierungsorgane machten. Dann erlebten alle 1990 die Alternative. Wollen heute alle glauben, dass es zum Impfen keine Alternative gibt ?
    Und glauben Sie, dass mit der Befolgung der Parolen von Gates und Merkel jemals wieder ein normales Leben erreicht werden wird? Es ist scheinbar wirklich so, dass 95 Prozent der Menschen nicht selbständig denken können. Immerhin werden es durch Corona scheinbar schon ein paar Prozent mehr. Also schauen wir mal, wie es weitergeht. Einige Staaten der USA sind ja schon aus der Pandemie-Panikmache ausgestiegen. Aber das wollen die Corona-Gläubigen ja gar nicht wissen, lesen, oder anschauen. Diese sind wirklich verhaltenstechnisch wie Schafe, ich fasse es immer noch nicht wirklich.

    1. @ Reinhard Maaß
      “Aber das wollen die Corona-Gläubigen ja gar nicht wissen, lesen, oder anschauen. Diese sind wirklich verhaltenstechnisch wie Schafe, ich fasse es immer noch nicht wirklich.”
      Nach unzähligen Gesprächen mit solchen “Corona- Gläubigen” bin ich zu der Überzeugung gelangt, dass nur ein kleiner Teil dieser Zeitgenossen so intelligenzbefreit ist, die Realität nicht erkennen zu können. Der Großteil hingegen weist soziopathische Verhaltensweisen auf, die schon bis ins Masochistische gehen. Diese Menschen können nur in einem Korsett aus Regeln, Gesetzen und Verordnungen aufrecht stehen und sich wohlfühlen.

      1. Im Korsett dieser ganzen Gesetze und Verordnungen kann ich nur gebeugt stehen, allein schon mit der Steuerlast auf der Schulter 🙂 Es ist wohl ein Problem unserer angeblichen Zivilisation, alle wissen, wann sie geboren wurden, aber niemand weiß, warum …. Sie verstehen sich selbst nicht, geschweige denn, die Welt.

  7. Das Szenario einer de facto Zwangsimpfung wurde schon Anfang 2020 mit dem Masernschutzgesetz umgesetzt:

    “Das Gesetz sieht vor, dass alle Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr beim Eintritt in die Schule oder den Kindergarten die von der Ständigen Impfkommission empfohlenen Masern-Impfungen vorweisen müssen.”
    (https://www.bundesgesundheitsministerium.de/impfpflicht.html)

    Es gab nach meiner Erinnerung einige kritische Stimmen, der große Aufschrei blieb aber aus.

    Ich persönlich bewerte den Therapieansatz der Impfung überwiegend positiv, so lange gewisse Spielregeln eingehalten bleiben:
    (1) Die Krankheit, gegen die geimpft wird, sollte gefährlich und auf andere Art nicht oder nur unzureichend therapierbar sein. Beispiele für solche Erkrankungen sind nach heutigen Stand Tollwut, Tetanus, Diphterie, Kinderlähmung usw.
    (2) Es sollte eine gewisse Wahrscheinlichkeit bestehen, diese Krankheit auch zu bekommen. Ein Beispiel wäre die Tollwutimpfung nach Tierbiß durch unbekanntes Tier oder Wildtier außerhalb eines Tollwutsperrbezirkes. Diese beiden Punkte ergeben die Impfindikation.
    (3) Es sollte ein bewährter Impfstoff zur Verfügung stehen.

    Am heutigen Tag gibt es für CoVid 19 (ich dachte immer, das heißt Commercial Vaccination and Identification :-)) weder eine Impfindikation, noch einen Impfstoff.

    Ich bezweifele, ob es für Masern, Mumps, Röteln eine echte Impfindikation gibt, es steht aber ein getesteter Impfstoff zur Verfügung. Meine Kinder sind nach den Empfehlungen der StIKo geimpft, ich war die Diskussionen in der Familie und mit der Kinderärztin leid. Im Falle von CoVid 19 werde ich, sollte die StIKo die aktuellen Empfehlungen ändern, mich aber auf die Hinterbeine stellen. Ich selbst werde mich nicht impfen lassen. Sollte der Druck auf mich so groß werden, daß ich nicht mehr widerstehen kann, dann werde ich mich beugen, ich hatte bisher ein schönes Leben, mein Soll für den Nachwuchs habe ich erfüllt. Meine Kinder haben das Leben noch vor sich, ich werde alles tun, um sie vor einer weder indizierten (Stand heute: 20 an/mit CoVid19 verstorbene Kinder, 17 davon schwer vorerkrankt), noch getesteten Impfung zu bewahren.


    Ja, die Geschichte mit der faktischen Masern-Impfpflicht im Jahre 2019 war ein böses Omen und hat mich “gerade rechtzeitig” vor dem Erscheinen des “neuartigen Virus” motiviert, in das Thema einzusteigen, womit ich – als die Pandemie ausgerufen wurde – mit einem gewissen Vorwissen und der entsprechenden Sensibilität ausgestattet war.
    https://peds-ansichten.de/2019/12/masern-impfung-impfpflicht/
    Herzlich, Ped

  8. Was ist die Zwangsimpfung im Regierungsauftrag anderes als Eugenik?
    Hier ein erschreckender Bericht und ein Screenshot von einem Datenblatt der japanischen Zulassungsbehörde zum Pfizer/BioNTech-Impfstoff. Dokumentiert wird in der Tabelle, wie sich das Spike-Protein in verschiedenen Organen anreichert, wohin es eigentlich nach Herstellerangaben gar nicht gelangen sollte.
    https://de.rt.com/inland/118484-tierversuche-mit-biontech-impfung-zeigen-konzentration-nano-partikel-in-organen/

  9. an den ersten Globalisierern, am Typ ihres politischen Aktivismus, sollst du erkennen, wessen Kolonialisierungsprojekt die Neue Norm(alität)/Weltordnung ist. Deutschland wird im Zuge der Coronabesatzung inzwischen behandelt wie jedes x-beliebige Dritte-Welt-Land, die Demokratiefassade auf US-amerikanische Verhältnisse zurückgestutzt, die sich seit knapp 90 Jahren im Emergency-Modus befinden — mit entsprechenden Machtbefugnissen für den Commander-in-chief.
    ich entdecke zu meiner großen Freude in deiner Texten immer wieder Sätze, die aus verschiedenen Gründen wirken, als würde eine Faust auf den Tisch schlagen, soviel Wucht steckt in ihnen, so zutreffend erscheinen sie mir. den meisten von ihnen merkt man die Denkarbeit auch an, die in sie investiert wurde. für meinen Geschmack müssten sie hervorgehoben oder wie ein Wanderpokal weitergereicht werden. ich denke ich werde dem mal nachgehen, diese Perlen könnten, wenn man es geschickt anstellt, zu Quellen der Inspiration mit ziemlicher Ausstrahlungskraft mutieren.
    als Dank dafür die erste Hälfte einer e-Mail, für den Fall du hast die Lady noch nicht auf dem Radar:

    Verehrte Mitglieder des Untersuchungsausschusses,

    ich habe die Ehre, Ihnen den momentan wahrscheinlich wichtigsten Menschen auf dem Planeten vorzustellen und als Interview-Gast zu empfehlen: Alison McDowell.
    wer noch immer das Gefühl haben sollte, dieser globalisierten Lüge nicht wirklich auf die Spur gekommen zu sein, she has all the answers. ihr detektivisches Meisterwerk liefert den Schlüssel zum Verständnis der mit der Inkulturation des Pandemismus gestarteten Transformationsstrategie.

    mit dem, was ich ihre Entdeckung nenne, dürften die Karten in dem Spiel, in dem sich die Menschheit seit 2020 wiederfindet, neu gemischt werden.
    zwar gibt es meiner Meinung nach noch eine übergeordnete bzw. tiefergehende Ebene, aber darüber können wir reden, sobald das hier verstanden und verinnerlicht ist.

    Alison hat ihre erstklassige Recherche logisch hochgerechnet und auf diese Weise präzise ermittelt, welchem Ziel der “Große Neustart” dient, worauf er letztlich genau hinausläuft. investigative Politologie vom Feinsten made in Philadelphia, USA.

    was unser deutscher Lewis Prothero Rainald Becker im Namen von Madonna, de Niro und 200 anderen Künstlern und Wissenschaftlern im Mai 2020 in der ARD als “Neue Normalität” ankündigte, der sich gefälligst auch “Spinner” und “Wirrköpfe” unterzuordnen hätten, bekommt dadurch konkrete Gestalt. sämtliche Aspekte des Corona-Wahnsinns ergeben plötzlich Sinn. der von McDowell isolierte Zweck enthüllt die Logik dieser militärischen Besatzung mit medizinischen Mitteln.

    Hollywoods Kommentar “this virus is a necessary shock to the system” kann durch ihre Meisterleistung nun erstmalig in seinem vollen Gehalt ermessen werden, und ich bezweifle stark, dass ein Herr Becker eine Vorstellung davon hat, für welche Art Faschismus er sich bereitwillig als Galionsfigur hergibt. das gleiche gilt für Peter Sloterdijk, der in dieselbe Kerbe haut.

    man versteht ihre Analyse nicht auf Anhieb. die Materie ist komplex und kompliziert und ihre Schlussfolgerungen unerwartet und ungewohnt. die Überraschung durch den Maßnahmenterror spiegelt sich in seiner Begründung, die logischerweise ähnlich irre ausfällt wie das, was wir seit Monaten erleben. die Erklärung für den Irrsinn mutet verrückt an, wird man zum ersten Mal mit ihr infiziert. das gibt sich aber schnell, weil die Frau einfach genial ist.

    this woman is dynamite. die außergewöhnliche Schärfe ihres Verstandes schlägt sich glücklicherweise in ihrer Rhetorik nieder. vom rednerischen Talent her spielt sie für meinen Geschmack in einer Liga mit Terence McKenna — absolut überragend. sie spielt mit Formulierungen — artistisch und souverän.
    im Gegensatz zu akademischen Denkern besitzt sie eine künstlerische Ader, die sprachlich, gesprächstechnisch, forschend und theoretisierend wohltuend zur Geltung kommt. wie McKenna stellt sie sich einer gewaltigen geistigen Herausforderung, an der sie scheinbar immer mehr wächst. ihre Interviews und Vorträge sind ein Genuss.

    im Gegensatz zu allen anderen trifft sie den Nagel auf den Kopf. mit voller Wucht und voller Leidenschaft, gleichzeitig aber auch elegant, ja majestätisch. und immer sympathisch. ihre Intuition besticht durch die augenfällige Balance aus Gefühl und Gedanke.
    ein intellektueller Durchbruch der Sonderklasse, der durch die Prägnanz und Bedeutsamkeit ihrer Theorie, die Stimmigkeit und Tragweite ihrer Interpretation und die herausragende Qualität ihrer Recherche alle Coronaaufklärer in den Schatten stellt.

    ihre Erkenntnis überstrahlt alles, weil sämtliche Lügen im Zusammenhang mit der Phantomseuche durchschaubar werden — alle bisherigen und alle zukünftigen. dem als Zermürbungskrieg angelegten Psychokrieg geht praktisch die Geschäftsgrundlage flöten.
    der Widerstand bekommt mit ihr eine Wunderwaffe in die Hand, die ihn theoretisch augenblicklich unbesiegbar macht.

    wo Schwab vielleicht bis zu 50% des Umbaus vage offenbart, schenkt McDowell so ziemlich zu 100% reinen Wein ein. dadurch bricht die Propagandakulisse weg: jeder kann jederzeit den Ist- mit dem Sollzustand vergleichen.
    der ideale Nährboden für die Heilung der gesellschaftlichen Spaltung, die m. E. einer direkten, ausdrücklichen und eindringlichen Beschäftigung mit “Corona” als Glaubenskonstrukt, kultischem Mythos, ausgefeilter neuer Weltreligion bedarf, um explizit den Einfluss der Frömmigkeitsklempner zu demaskieren.

    Alison sieht das elementarste Motiv für die Verwüstungs-, Verelendungs-, Versklavungs- und Vernichtungspolitik unter dem Deckmantel des CoviD-Zirkus in einem inhärenten, existentiellen Bedürfnis feudalistisch verteilten Kapitals. ein Motiv also so unbarmherzig wie ein Naturgesetz — das lässt schon mal tief blicken. und: wer hätte das gedacht?
    ich will jetzt hier nicht zuviel verraten, denn ich finde es gebührt ihr, diejenige zu sein, die die Katze aus dem Sack lässt. außerdem kann sie es am besten und hat die meiste Übung darin.

    neben der fünfteiligen Serie “The Fourth Industrial Revolution and the Global Technocratic Takeover w/ Alison McDowell” sind die folgenden Videos meine Top Twenty:

    “the data harvesting of children from cradle to grave | Alison McDowell”

    “Dr Tom Cowan & Friends with Alison McDowell — February 25, 2021”

    “Alison McDowell — Human Capital Markets, Cellular Colonialization, and the Virtualization of Reality”

    “The Shift Episode 62 — The Great Reset with Alison McDowell”

    “AlieNation interview — April 5, 2021”

    “Alison McDowell — A Silicon Slopes Future”

    “The Propaganda Report with Monica Perez and Brad Binkley March 2021”

    “outside the box — Jason Liosatos — March 9, 2021”

    “Green Smoothie Girl — how the global elite will profit on our poverty”

    “Alison McDowell and Sayer Ji — second interview”
    “Weaponization of Public Health, Human Futures & Authentic Spiritual Activism with Sayer Ji”

    “IWWH episode 12 — Mapping Power and the Global Takeover — Alison McDowell”

    “Kevin Jenkins — Urban Global Health Alliance — 12/29/20”

    “Alison McDowell | human capital markets, predatory philantropy, & the gamified world”

    “Alison McDowell — what Silicon Valley has planned for public education”

    “Alison McDowell part 2 — Rhode Island — Shadow Citizen episode 007”

    “the Great Reset and the end of biological humans with Alison McDowell”

    “blockchain as a tool of empire: the war on carbon based life & mysterious forces 4/13/21”

    “The Truthiverse episode 15: The Fourth Industrial Revolution with Alison McDowell”

    “Shannon Joy Show podcast — interview with Alison McDowell 11/13/2020”

    alle Videotitel stammen von YouTube bzw. YouNotTube.

    es braucht mehrere Videos, damit der Groschen fällt. ich habe die Redundanz dabei als angenehm empfunden, weil sie viele Begriffe einführt, die einem durch ihren geschliffenen, kreativen Umgang mit Sprache unterhaltsam vertraut werden.
    ihre größte Leistung sehe ich darin, dass sie uns ein Zeitfenster verschafft für eine angemessene und erfolgversprechende Reaktion. sie hat in einem noch frühen Stadium des Projekts so viele wertvolle Fakten aus der Informationsflut gefiltert und kombiniert, dass sie mit diesem Wissen in sozialer, erzieherischer, wirtschaftlicher und administrativer Hinsicht korrekt auf sein voraussichtliches Endstadium schließen kann.

    dazu gehört z. Bsp. die Annahme, die Politik der Erpressung, die mit dem Maulkorbzwang einsetzte und per Test- und Impfapartheid sowie den Versammlungsverboten längst zum unverhohlenen Faschismus neigt, bleibt auf lange Sicht unser ständiger Begleiter. sie wird sich permanent erweitern, auffächern und verfeinern und auf alle Lebensbereiche ausbreiten. Erpressung wird zur dominierenden Lebenswirklichkeit, wenn nahezu alle verschuldet und total abhängig sind.

    die Art und Weise wie Kinder durch die Besatzungsmacht gedemütigt und seelisch vergewaltigt werden, geschieht nach ihrer Lesart mit Absicht. es geht nicht um Gesundheit, es geht um Erziehung: um die mentale Anpassung an die Erfordernisse des “Reset”. je geschmeidiger die digitale Leibeigenschaft von frühester Kindheit an in Fleisch und Blut übergeht, umso weniger Druck muss später von Konzernen, Behörden und Gestaltungsorganisationen ausgeübt werden.

    wie würde er wohl reagieren, wenn er wüßte was Alison McDowell weiß?

    “Gerd Mannes: Dringlichkeitsantrag gegen Corona-Zwangstest an Schulen (die verhinderte Rede)”

    diese Erörterungen sollten fürs erste genügen, Ihnen den historischen Wert dieses Frauenzimmers zu verdeutlichen.
    obwohl sie den Begriff Verschwörung strikt vermeidet, isoliert sie den Aggressor ohne Umschweife. ihr aktivistischer Ansatz kommt dem Ballwegs ziemlich nahe. der spirituelle Charakter des Kampfes zweier Prinzipien ist ihr bewusst.
    unnötig zu betonen, dass ich ernsthaft glaube, sie könnte der Gamechanger sein.
    eine echte Pionierarbeit, deren Krudheit man erstmal auf die Schliche kommen muss, macht schon deshalb mächtig was her.
    ihre Erklärung der befohlenen Coronaviren-Pest ist umfassend, schlüssig und unwiderlegbar.

    nachdem das geklärt wäre, möchte ich der Arbeit und den Ergebnissen des Ausschusses meinen höchsten Respekt aussprechen, insbesondere seiner Führungsfigur Herrn Dr. Fuellmich.
    ich bin Ihnen zutiefst dankbar für Ihren mutigen, im Prinzip unabwägbaren Einsatz für Ehrlichkeit in der Öffentlichkeit und die Strahlkraft, die die Stiftung verdientermaßen akkumuliert hat.

    dass man die informative Durchschlagskraft drastisch erhöhen könnte, wenn man das gesammelte Material gründlich aufbereiten würde, fällt als Kritik nicht ins Gewicht: das können andere machen, der Ausschuss leistet genug. sein Vorbild könnte maßgeblichen Einfluss auf die ehrlichen Gerichtsurteile in Weimar und Wien gehabt haben.
    die Entdeckung von McDowell sollte andere Länder endlich bewegen, ähnliche Anlaufpunkte zu schaffen. ich habe ihr den Ausschuss als ideale Bühne und Kooperationspartner nahegelegt.

    1. Ich habe mir 1,5 h Alison McDowell angeschaut. Sie bringt im Prinzip einen großen Teil von dem, was David Icke schon etwas früher beschrieben hat. Ich bin nicht so sicher was die Reptiloiden und einige andere Sachen anbelangt. Fakt ist aber, dass es noch bei den alten Römern einen Saturn-Kult gab – und die berühmten Saturnalien ( der etwas ältere Karneval ). Aber das von Ickes Werken weggelassen, ist es teilweise sehr deckungsgleich mit Alison. Ich bin ebenfalls optimistisch, dass viele intelligente, aber ignorante Mitbürger am Ende nicht mit dem totalitären Kontrollsystem leben wollen. Gerade gründen sich in Österreich, Schweiz und auch Deutschland Eltern-Bewegungen für eine neue Schule und nehmen ihre Kinder raus aus den staatlichen Schulen. Es gibt zahlreiche ökologische und solidarische Landwirtschafts-Genossenschaften in Deutschland. Es gab schon einmal eine Bewegung – zurück zur Natur.
      Es ist für die meisten Menschen attraktiver, natürlich zu leben anstatt in einer virtuellen Realität und als zentrales Ding im Internet der Dinge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.